Logo: HausTierSuche.at - Private Tierschutzinitiative
ï»ż

Unvergessen


Wir haben diese Gedenkseite allÂŽ unsere lieben SchĂŒtzlinge gewidmet, die bereits ĂŒber die Regenbogenbruecke gegangen sind und wir hoffen, dass es ihnen da, wo sie jetzt sind, besser geht. Irgendwann sehen wir uns bestimmt wieder !



Die RegenbogenbrĂŒcke....
Eine BrĂŒcke verbindet Himmel und Erde. Wegen der vielen, wundervollen Farben nennt man sie “BrĂŒcke des Regenbogens”.
Auf dieser Seite des Regenbogens liegt ein Land mit Wiesen, HĂŒgeln und saftigem, grĂŒnen Gras.
Wenn ein geliebtes Tier auf Erden fĂŒr immer eingeschlafen ist, geht es zu diesem schönen Ort. Dort gibt es immer zu fressen, zu trinken und es ist warmes FrĂŒhlingswetter.
Die alten, kranken und geschundenen Tiere sind hier wieder jung und gesund werden liebevoll umsorgt.
Sie laufen und spielen jeden Tag zusammen, bis eines Tages plötzlich eines von ihnen inne hÀlt, und aufsieht:
die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf und die Augen werden ganz groß!!!
Plötzlich rennt es aus der Gruppe und fliegt förmlich ĂŒber die grĂŒne Wiese. Die Pfoten tragen es schneller und immer schneller.
Es hat Dich gesehen!!!
Und wenn Du und Dein spezieller Freund einander treffen, nimmst Du ihn in Deine Arme und hÀlst ihn ganz fest.
Dein Gesicht wird wieder und wieder gekĂŒsst und Du schaust in die Augen Deines geliebten Tieres, das solange aus Deinem Leben verschwunden war, aber nie aus Deinem Herzen.
Dann ĂŒberschreitet Ihr gemeinsam die BrĂŒcke des Regenbogens, um nie wieder getrennt zu sein.


.......wann immer Du einen Regenbogen siehst,
weißt Du, dass Dein Freund in Deiner NĂ€he ist.


NĂ€chste Seite


Gott hat einen Engel mehr,
doch glaubt es mir.
Uns fehlt er sehr.




MÄDI
*18.08.2001 – +07.05.2018







Sie war –
Wunderschön und treu, die beste GefÀhrtin, immer wachsam, beliebt bei all Ihren vielen Hundefreunden, unterwegs mit uns auf vielen Abenteuern
Mit einer leichten, liebenswerten Dackelsturheit, eine gute MĂ€usefĂ€ngerin, leberkĂ€sesemmelverrĂŒckt, immer mit einem Hundelachen im Gesicht
Unsere geliebte „Chefin“ – sie hinterlĂ€sst ein riesengroßes Loch in unserer Familie

Sie ist –
All das fĂŒr immer in unseren Herzen





Wenn Liebe einen Weg zum Himmel fÀnde,
und Erinnerungen Stufen wÀren,
dann wĂŒrden wir hinauf steigen und Dich zurĂŒckholen.
...doch nun weinen unsere Herzen.

Du durftest in Liebe gehen ...



Denny
*17. Juli 2004
+10. April 2018



Lieber Denny, seit knapp einer Woche vermissen wir dich.
Wir mussten dich gehen lassen, weil du sehr krank warst und Schmerzen hattest.
Aber fast 13 Jahre warst du unser treuer Begleiter und hattest dir deine Familie praktisch selber ausgesucht.
Wie oft haben wir ĂŒber dich gelacht, wenn du wieder tiefe Löcher gegraben hast,
oder mit fliegenden Ohren ĂŒber die Wiese gesaust bist, um MĂ€use zu jagen.
Du hast ĂŒber uns gewacht und Vroni getröstet, wenn sie traurig war.
Du hast dich fĂŒr alles interessiert und warst der Erste, der die Einkaufstasche nach Essbarem untersuchte.
Du hast uns und Puppi „die Haare vom Kopf gefressen“, umso besorgter waren wir als du nicht fressen wolltest.
Du hast unser Leben bereichert und uns tÀglich deine grenzenlose Liebe gezeigt.
Bei jedem Schritt bist du uns hinterher gedackelt und bist „immer im Weg“ gestanden, vor allem in der KĂŒche. 
Wir danken dir fĂŒr deine Liebe - du wirst immer in unseren Herzen sein.
Deine Familie Vroni, Frauchen und Herrchen




Gott hat einen Engel mehr,
doch glaubt es mir.
Uns fehlt er sehr.




Psipsina
* ca. 2004
+ 23. Februar 2018







Liebe Psipsi,
Als wir Dich an einem sehr kalten JÀnnertag 2006 bei Frau Höss-Filipp das erste Mal auf dem Arm hielten, warst Du ein kleines verschrecktes unterernÀhrtes KÀtzchen und hast so laut geschnurrt, dass wir sofort wussten wir gehören zusammen. Seitdem waren wir eine kleine Familie. Du hattest vor jedem GerÀusch und vor jedem Menschen Angst, nur uns hast Du immer bedingungslos vertraut.
Langsam, sehr langsam hast Du Dich zu einer selbstbewussten Katzendame entwickelt. Du hast uns jeden Tag mit Deinem freundlichen Wesen erfreut und uns 12 wunderbare Jahre beschert.
Liebe Psipsi, wir vermissen Dich sehr, die Wohnung ist leer ohne Dich.
Danke Dir fĂŒr Dein liebes sanftes Wesen und mach es gut im Katzenhimmel!





Das kostbarste VermÀchtnis
eines Lebewesens ist die Spur,
die seine Liebe in unseren Herzen
zurĂŒck gelassen hat.


Du durftest in Liebe gehen ...



Kimmi
*18. September 2007
+14. Februar 2018



Lieber Kimmi!
Als ich dich das erste Mal gesehen habe, war mir sofort klar, dass du bei uns ein neues Zuhause bekommst. Dein Blick, dein Charme, selbst wenn du uns die Gurken und Paradeiser aus dem Garten gestohlen hast, war unbezahlbar und wir konnten dir nie böse sein, sondern mussten jedes Mal herzhaft lachen. Kimmi du Schelm, du warst der beste Begleiter und ein herzensguter Hund, der allen freundlich begegnet ist. Wir vermissen dich schrecklich und du hinterlĂ€sst eine große LĂŒcke bei uns. Wer passt jetzt auf uns auf und meldet jede Ameise, die an unserer HaustĂŒre vorbei schleicht?

Danke, dass du unser Leben so bereichert hast und uns jeden Tag ein LĂ€cheln auf die Lippen gezaubert hast!

Ruhe in Frieden kleiner Prinz,
Conny, Christian, Vanessa, Naomi, Peter und Elfi, die beste Hundeoma




Gott hat einen Engel mehr,
doch glaubt es mir.
Uns fehlt er sehr.




Piper
* August 2002
+ 11. Dezember 2017







Liebe Piper,
Wir danken Dir demĂŒtig fĂŒr die 15 wundervollen Jahre, die wir gemeinsam verbracht haben.
Als kleines Kitten bist du gekommen, hast dir unser Herz gestohlen und bist als Prinzessin voller WĂŒrde gegangen.
Wir waren eine Familie, und Du hast uns gezeigt was bedingungslose Liebe heißt.
Hast uns zum Spielen animiert, mit uns gekuschelt und selbst in schweren Zeiten zum Lachen gebracht.
In frĂŒheren Zeiten, des alten Ägypten, wurden Katzen als Götter verehrt. Du hast das nicht vergessen!
Liebe Piper, Du wirst immer in unseren Herzen sein.





Ich kann nicht bleiben, ich muss nun gehen...
der Regenbogen ruft mit den schönsten Farben.
Aber immer, wenn es regnet und die Sonne scheint,
bin ich bei Dir und leuchte nur fĂŒr Dich.

Denk immer daran, Du hast mich nicht verloren,
ich bin Dir den Weg nur voraus gegangen...
Der Tag wird kommen, an dem wir uns wiedersehen,
der Tag, an dem wir zusammen am Himmel wandeln.



Merlin
*2002
+6.Juli 2017



Liebster Merlin!

Du hast mich zum Lachen gebracht und getröstet, wenn mich wieder einmal menschliche Dummheit und Ignoranz verletzt haben. DafĂŒr danke ich Dir aus tiefstem Herzen.
Wir sehen uns wieder, mein Merlin, wenn meine Zeit auf Erden abgelaufen ist.
Bis dahin bleibst Du in meinem Herzen und meinen Gedanken. Auf ewig.




Wenn Liebe einen Weg zum Himmel fÀnde,
und Erinnerungen Stufen wÀren,
dann wĂŒrden wir hinauf steigen und Dich zurĂŒckholen.
... doch nun weinen unsere Herzen.



Nelly
* Herbst 2001
+ 26. August 2017








Unser Nelly ging an diesem unglaublich heißen und schwĂŒlen Sommertag genauso ruhig und friedlich, wie sie es in ihrem Leben auch war. Sie ging mit sehr viel Liebe, vielen TrĂ€nen und Trauer, aber auch mit großer Dankbarkeit, dass wir sie ihre letzten vier Jahre in unserem Leben haben durften.

Geliebte Nelly, nun kannst du wieder sehen, hören und ĂŒber Felder laufen. Du wurdest sehr geliebt und wir vermissen dich unglaublich, tapfere, dankbare und unvergleichlich sanftmĂŒtige Dackeldame.

Wir werden dich niemals vergessen sĂŒĂŸe Dackeldame. Du ganz speziell liebe und tapfere Hundedame hast ein großes StĂŒck unserer Herzen mit auf deine letzte Reise genommen.
Brigitte & Adi und alle, die dich kennenlernen durften.





Immer, wenn wir von Dir erzÀhlen,
fallen Sonnenstrahlen auf unsere Seelen.
TrĂ€nen rollen ĂŒber unsere Wangen,
unsere Herzen halten Dich gefangen,
So, als wÀrst Du nie gegangen ....



Fiby
*2002
+31.Juli 2017




Liebe Fiby!
Du warst die wunderbarste Katze der Welt und unsere beste Freundin!
Die 7 Jahre mit dir, waren die glĂŒcklichsten unseres Lebens.
Nie bist du uns von der Seite gewichen und hast uns auch ĂŒber sehr schwere Zeiten geholfen.
Wir werden dich immer unendlich lieben und dich nie vergessen!
Worte können nicht beschreiben wie sehr du uns fehlst!
R.I.P. unser kleiner Sonnenschein! Deine Seelenverwandten Doris & Wolfgang




Wenn Liebe einen Weg zum Himmel fÀnde,
und Erinnerungen Stufen wÀren,
dann wĂŒrden wir hinauf steigen und Dich zurĂŒckholen.
...doch nun weinen unsere Herzen.

Sammy
* ca 2004
+ 24. Mai 2017










Am 24. Mai 2017 mussten wir unseren lieben, kleinsten SchĂŒtzling SAMMY ĂŒber die RegenbogenbrĂŒcke gehen lassen. Er erlitt morgens einen Lungeninfarkt und nach vielen Stunden intensiver medizinscher Betreuung mussten wir einsehen, dass wir ihn gehen lassen mĂŒssen.
Wir sind sehr, sehr traurig aber auch dankbar, dass wir diesem tollen kleinen Kerl iam Ende seines Lebens noch Liebe und Geborgenheit schenken durften. Er hat uns tĂ€glich so viel zurĂŒck gegeben und hinterlĂ€sst ein sehr großes Loch.


FĂŒr unseren tapferen, kleinen Sammy !
Als wir dich am 19. Oktober 2013 im Alter von etwa 8 Jahren in unsere Obhut ĂŒbernommen hatten, wussten wir nur, dass Dur dein bisheriges Leben in einem kleinen KĂ€fig in einer Massenzuchtstation verbringen musstest und nun als "unbrauchbar" ins Tierheim abgeschoben wurdest. Wir mussten akut einen massiven Kieferbruch behandeln und dir sehr viel ZĂ€hne ziehen lassen aber wie schlecht es Dir dort tatsĂ€chlich ergangen sein musste, stellte sich erst im Laufe der nĂ€chsten Monate heraus. Monatelang konnten wir dich nicht gezielt hochnehmen – deine Angst vor Menschen war grenzenlos und wenn auch nur deine Name fiel, hattest du Zuflucht unter unserer KĂŒchen-Eckbank gesucht.
Erst nach etwa zwei Jahren konntest du uns soweit vertrauen, dass du – zwar immer noch zusammen gekauert mit gesenktem Köpfchen - gewartet hattest, dass ich dich hochhebe um dich zu streicheln oder auch nur zu uns in den Garten zu bringen, der dir so sehr gefallen hatte.
Du wurdest nie stubenrein, warst niemals ein entspannter Kuschler und hast selbst gegen den grĂ¶ĂŸten Artgenossen stramm unsere KĂŒche verteidigt und dabei stundenlang gebellt. So klein du warst, so groß war dein Mut und dein Überlebenswille zeigte sich auch, als du von einem unserer Pflegehunde im FrĂŒhjahr 2016 fast zu Tode gebissen wurdest.
Viele Interessenten fanden deine lange Zunge, die durch das Fehlen der gesamten ZĂ€hne keinen Halt mehr hatte, gelinde gesagt „merkwĂŒrdig“ und an eine Vermittlung dachten wir schon lange nicht mehr. FĂŒr uns warst du ein dankbarer Schatz und wir werden Dich und die gemeinsame Zeit niemals vergessen. Wir sind dankbar, dass uns am Ende deines Lebens Dein Vertrauen geschenkt und uns auch oft zum Lachen gebracht hast. Wir werden dich niemals vergessen kleiner Sammy. Du kleiner und sehr spezieller Hundemann hast ein großes StĂŒck unserer Herzen mit auf deine letzte Reise genommen. Brigitte & Adi und alle, die dich kennenlernen durften.





Ich gehe zu denen, die mich liebten
und warte auf die, die mich lieben.



Sally
*Mai 2000
+7. April 2017




FĂŒr unseren lieben SchĂŒtzling Sally !

Die herzige, etwas pummelige Schmusekatze SALLY verlor am 11. Februar 2015 - damals schon im stolzen Alter von 15 Jahren - ihr bisheriges Zuhause und wohnte seitdem bei unserer Freundin und immer verlÀsslichen Katzen-Pflegemama Beatrix.

Sally hatte 2015 nicht nur ihren langjĂ€hrigen GefĂ€hrten verloren, sondern kurz darauf verstarb auch ihre innig geliebte Bezugsperson. Da sich in der Familie niemand bereit erklĂ€rte, Sally ein neues Zuhause zu schenken, mußte sie im hohen Alter nochmals an den Start zurĂŒck und wir versuchten ein neues Zuhause fĂŒr die anschmiegsame Katzendame zu finden.
Interessenten gab es fĂŒr Sally niemals wirklich welche, denen wir dieses liebe Katzerl anvertraut hĂ€tten und so blieb sie als geliebter SchĂŒtzling bei Beatrix, bis sie am 7. April 2017, leider ĂŒber die RegenbogenbrĂŒcke gegangen ist.

Wir danken Trixi - auch im Namen von Sally - von ganzem Herzen fĂŒr die langjĂ€hrige
und liebevolle Betreuung - bis zum letzten Atemzug.




Wenn Liebe einen Weg zum Himmel fÀnde,
und Erinnerungen Stufen wÀren,
dann wĂŒrden wir hinauf steigen und Dich zurĂŒckholen.
...doch nun weinen unsere Herzen.

Lilly
* ca 2004
+ 11.4.2017









Liebe Lilly!
wir sind ĂŒberglĂŒcklich, dass du unser Leben fast 11 Jahre so sehr bereichert hast. Du bist freudig mit uns ĂŒberallhin mitgegangen, egal ob in die Hundeschule oder zur Arbeit, ob in die Berge oder zum Kanufahren.
Du warst begeisterte Camperin und konntest selbst „hundescheue“ Menschen liebevoll und mit großer Beharrlichkeit fĂŒr dich einnehmen.
Als unsicheres MĂ€dchen bist du gekommen, hast uns viel Vertrauen und Liebe geschenkt und bist als unsere strahlende Prinzessin in unseren Armen entschlafen.

In unseren Herzen wirst du fĂŒr alle Zeit weiterleben.
Dein Menschenrudel Gabriele und Alexander






Du bist nicht mehr da, wo du warst,
aber du bist ĂŒberall, wo wir sind!


Sissy
*14.1.2007
+25.2.2017




Liebe Sissy!
Vor 5 Jahren bist du zu uns gekommen, nachdem du bereits von 2 Pflegestellen wieder zurĂŒckgegeben wurdest.
Wir verstehen bis heute nicht warum, denn du warst die beste Freundin, die man sich vorstellen kann.
Still, anschmiegsam und unendlich dankbar hast du unsere Oma in den letzten schweren Monaten ihres Lebens begleitet und warst gleichzeitig so fröhlich und lebenslustig, wenn du mit uns gespielt hast.
Ganz selbstverstĂ€ndlich bist du Teil unserer Familie geworden. Du warst immer einfach da. Hast mit uns gespielt, gekuschelt, uns getröstet und uns ĂŒberall hin begleitet.
Viel zu frĂŒh bist du leider sehr krank geworden und hast uns viel zu schnell verlassen, obwohl du so tapfer gekĂ€mpft hast - dein ganzes Leben lang. Du fehlst uns sehr!
In unseren Herzen wirst du immer weiterleben, wir haben dich unendlich lieb, kleine Prinzessin!
Deine Familie Andrea, Martin, Barbara und Sophie



Jetzt nun war es fĂŒr Dich Zeit.
Wir irrten als wir dachten, wir wÀren bereit.

Du bist nicht mehr da, wo du warst,
aber du bist ĂŒberall,wo wir sind.


Nanu
*Juni 2006
+1. Januar 2017









Als Nanu am 6. Dezember 2014 als AbgabehĂŒndin in die Obhut unserer Pflegefamilie kam, war sie bereits sehr krank. Nanu war nicht nur blind, sie war auch zucker- und krebskrank und benötigte tĂ€glich ihre Medizin. Dennoch liebte sie das Leben, genoss die liebevolle Betreuung ihrer Pflegeeltern und gehörte schon sehr bald zur Familie. An eine Vermittlung war aufgrund ihrer Krankheiten nicht mehr zu denken und so durfte Nanu bis an ihr Lebensende bei Carmen und Viktor bleiben.
Am 1. Januar 2017 wurde sie von unserem Tierarzt, selbstverstĂ€ndlich zuhause in ihrer gewohnten Umgebung erlöst und ging mit viel Liebe im GepĂ€ck ĂŒber die RegenbogenbrĂŒcke.

Wir bedanken uns fĂŒr die Liebe und FĂŒrsorge fĂŒr diese liebe, tapfere und dankbare kleine HĂŒndin nochmals vielmals bei Carmen und Viktor.

Kleine Nanu, jeder der dich kannte, wird dich immer im Herzen behalten.






Das kostbarste VermÀchtnis
eines Lebewesens ist die Spur,
die seine Liebe in unseren Herzen
zurĂŒck gelassen hat.


Du durftest in Liebe gehen ...





Unser geliebter Niki ist am 20.1.2017 von uns gegangen.
Leider hatten wir nur 8 gemeinsame Monate, aber wir werden ihn nie vergessen.
Obwohl er schon 15 Jahre alt war, als er zu uns kam, war er gleich Teil unserer Familie und schenkte uns so viel Liebe.
Er lebte sich so gut bei uns ein und wurde von unseren anderen drei Hunden liebevoll aufgenommen.
Die Trauer ist noch so groß, aber wir sind dankbar fĂŒr die Zeit, die wir mit ihm verbringen durften.
Niki hat fĂŒr immer einen Platz in unseren Herzen.



Du bist nicht mehr da, wo du warst,
aber du bist ĂŒberall,wo wir sind.


Lika
*ca. 1999
+16. Dezember 2016









Mit unserer geliebten Lika durften wir ĂŒber 10 Jahre ihres Lebensweges gemeinsam gehen.
Sie war uns eine wunderbare, treue und dankbare Begleiterin.
Nun mussten wir dich gehen lassen und sind unsagbar traurig. Doch alles was man tief im Herzen besitzt kann man nie verlieren.
Du gingst uns nur voraus und deinem Herrchen hinterher und irgendwann sehen wir uns alle einmal wieder.
Deine Familie Helga, Karin, Thomas u. Tobias und alle die dich kannten.



NĂ€chste Seite