Logo: HausTierSuche.at - Private Tierschutzinitiative
ï»ż

GĂ€stebuch



Wir wĂŒrden uns ĂŒber einen Eintrag freuen.

Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 
30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 
60 61 62 


Brigitte (Admin HausTierSuche.at) schrieb am 27.11.2017:

Guten Tag Herr Andreas aus St.Michael,
eine Stellungnahme zu Ihrem etwas verstörendem GĂ€stebucheintrag abzugeben, fĂ€llt einigermaßen schwer. Wir sind fĂŒr jede konstruktive Kritik immer offen, jedoch warum Sie (wen auch immer) als Sklaventreiber oder egoistischen Tierhalter bezeichnen, erschließt sich mir nicht wirklich. Der guten Ordnung halber werde ich diesen GĂ€stebucheintrag nicht löschen, möchte Sie aber doch ersuchen, kĂŒnftig Anregungen oder Kritik etwas konkreter und ohne Beleidigungen zu gestalten. NĂ€mlich so, dass man sich auskennt, worum es Ihnen tatsĂ€chlich geht.
Vielen Dank.


Andreas aus st michael schrieb am 23.11.2017:

Hey ihr Sklaventreiber!,

Ein Tier hat meistens gute GrĂŒnde, wegzulaufen, und sein Leben selbst zu gestalten.

Diese Lebewesen sind meist sehr gut ausgestattet um ihren Weg alleine oder in Gruppen in freier Natur zu bestreiten.

Und was macht Ihr?? Ihr zwingt sie zurĂŒck in die Knechtschaft von egoistischen Menschen...

Diese weitaus “besseren“ Geschöpfe wissen sehr gut, was sie machen bzw wollen und ziemlich immer haben sie einen guten Grund davonzulaufen.

Leute ich liebe Tiere ĂŒber alles. Bei mir wohnen auch 2 Katzen. Jedoch kann man, vorallem diesen, niemals seinen Willen aufzwingen geschweige denn sie in einer mini Wohnung einzusperren und sie dann vielleicht noch bestrafen, wenn sie jammern, dass sie nicht rauskommen...

Hört auf mit dem Dreck... jedes Tier, welches sich bei euch wohl fĂŒhlt wird auch wenn es sich mal entscheidet die Welt zu erkunden, wieder zurĂŒckkommen. Und wenn nicht, hat es meist einen vorerst “besseren Platz oder Schutz“ gefunden.

Es ist bewiesen, dass ein minimaler Prozentsatz der entlaufenen Tire in Freiheit nicht ĂŒberlebt, und wenn, ist auch das Schuld des Menschen, der dieses einfach nie leben lies, sondern versklavt hatte...

Leute... lasst die Tiere ihr Leben leben. Wenn ihr gut zu ihnen wart kommen sie von selbst wieder... glaubt mir, sie finden ihren Weg.

Auf ein Leben mit der Natur und nicht auf ein Leben auf Kosten der Natur!

Monika Maurhart schrieb am 26.10.2017:

Liebe Frau Höss-Filipp!
Zum GlĂŒck dĂŒrfen Sie weiter Ihre SchĂŒtzlinge auf dieser schönen Homepage vermitteln. Etwas anderes wĂŒrde ja auch eher ein Tiernutzgesetz darstellen!!!
Ich bin entsetzt, daß diese Frau in Wien ihren Hund verhungern ließ! Wie kann man so etwas tun??? Und die Enkelin ist genau so herzlos. Was wird dann aus den Kindern dieser Frau werden? Genau so herzlose Wesen wie die Oma und sie!!!
Ich glaube, jeder Tierarzt hĂ€tte da nach einem GesprĂ€ch gratis geholfen. Aber dazu muß man ja erst einmal wenigstens zum Telefon greifen, oder gar selber den armen Hund in die Ordination bringen...
Nun, es gibt hoffentlich einmal durch Gott fĂŒr die beiden eine gnadenlose, ausgleichende Gerechtigkeit!!!

LG, M. Maurhart

Spock der Zwergspitz schrieb am 12.09.2017:

Eine echt klasse wunderschöne Website habt ihr echt klasse macht weiter so

Website: http://spockthedog.de/
Brigitte Höss-Filipp - Admin schrieb am 11.07.2017:

Liebe Tierfreunde !
ich hatte ein sehr aufschlußreiches GesprĂ€ch mit der fĂŒr uns zustĂ€ndigen AmtstierĂ€rztin Dr. Cerny. FĂŒr uns, als Tierschutzverein mit Tierhaltung/Pflegetieren (wir haben Mitte Juni ein Ansuchen um Bewilligung schriftlich eingereicht) gilt die im TschG ausgewiesene Übergangsfrist bis Juli 2018 - gemĂ€ĂŸ §44.
Das bedeutet konkret: wir dĂŒrfen unsere SchĂŒtzlinge auch weiterhin online vorstellen. WĂ€hrend dieser Übergangsfrist wird irgendwann eine behördliche Begehung/Kontrolle stattfinden, nach welcher dann erst die finale und schriftliche BetriebsstĂ€ttenbewilligung gem. §23 in Zusammenhang mit §31 erteilt wird. Mit dieser Bewilligung wird dann der Tierheimbetrieb ganz offiziell bestĂ€tigt sein. SelbstverstĂ€ndlich werden wir darĂŒber sofort informieren !!

Ich selbst bin natĂŒrlich erleichtert, endlich eine kompetente und relevante Information zu haben und ab sofort werden unsere SchĂŒtzlinge wieder auf unserer Webseite und auch auf FB unter www.facebook.com/Haustiersucheat-Private-Tierschutzinitiative zu finden sein.
FĂŒr Privatpersonen gilt diese Übergangsfrist leider nicht !!




Brigitte Höss-Filipp schrieb am 30.06.2017:

Liebe Tierfreunde !
Wir wurden durch das aktuelle Tierschutzgesetz gezwungen, ab 1.7.2017 einen Teil unserer TierschutztĂ€tigkeit zu beenden! Der Gesetzgeber verbietet es nicht nur Privatleuten, sondern auch Tierschutzvereinen, Pflegestellen und allen ehrenamtlichen TierschĂŒtzern – ohne entsprechende Bewilligungen – ihre SchĂŒtzlinge an öffentlichen PlĂ€tzen, also auch im Internet und auf Vereinsplattformen, der breiten Öffentlichkeit zur Kenntnis zu bringen. Egal ob fĂŒr Hunde, Katzen, Kaninchen, Meerschweinchen, Ratten, Hamster, Vögel, ......

Auch wir mĂŒssen uns diesen Vorgaben beugen und so werden ab 1.7.2017 alle Inserate auf unserer Internetseite gelöscht werden, fĂŒr deren Schaltung wir keine behördliche BestĂ€tigungen nach §23 / § 31 TschG vorliegen haben.

Die vielen Anrufe von echt verzweifelten Hundehaltern ist kaum mehr zu bewĂ€ltigen und das Wissen von so vielen traurigen Tierschicksalen, denen im Moment kein Ausweg mehr gegeben ist, geht echt an die seelische Substanz. Es ist eine große Schande, dass all die ehrenamtlichen Helfer durch fast nicht erfĂŒllbare Auflagen und Vorgaben (bauliche Erfordernisse) zur HandlungsunfĂ€higkeit gezwungen werden, obwohl deren Hilfe so dringend notwendig war, ist und auch weiterhin sein wird.

Wie viele Tiere durch diese Tatsache qualvoll sterben werden, das weiß niemand. Wie viele Tiere, gerade jetzt in der Urlaubszeit, einfach ausgesetzt werden, fragt niemand. Wie viel Leid dadurch geschaffen wird, interessiert niemanden. Die Tierheime sind jetzt bereits ĂŒberfĂŒllt und werden binnen kĂŒrzester Zeit an ihre absoluten Grenzen stoßen. Was ist der nĂ€chste Schritt? Wohin mit all den Tieren, die ihren Platz verlieren? Auf der Straße? Getötet werden? Dies wĂŒrde nicht zu unserem Österreich passen! Das kann nicht der Wille einer zivilisierten Gesellschaft sein, die bisher beim Thema Tierschutz immer Vorbild war!

WIR SAGEN NEIN zu einem Gesetz, das fĂŒr unsere Mitgeschöpfe schlichtweg eine Katastrophe bedeutet und enorm viel Tierleid verursacht.
Sag auch Du: NEIN! ... indem Ihr Euch informiert und die verschiedenen Initiativen unterstĂŒtzt.

Wir werden fortlaufend Neuigkeiten und Petitionen bekanntgeben.
Unter folgenden Links findet Ihr weitere Informationen und Petitionen: http://www.neuestierschutzgesetz.at
https://www.bmgf.gv.at/home/Gesundheit/Tiergesundheit/Tierschutz/FAQs_Internethandel_mit_Tieren
http://www.kleinezeitung.at/international/tiere/5243318/Verzweiflung-bei-Tierschuetzern_Tierschutzvereine-muessen-tausende
https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=20003541

SelbstverstĂ€ndlich stehen wir mit unserer zustĂ€ndigen Bezirkshauptmannschaft in Verbindung, um schnellstmöglich die erforderlichen Bewilligungen zu erhalten, aber das kann dauern 
.

DafĂŒr haben wir uns entschlossen, unser Tagebuch nach vier Jahren wieder zu aktivieren, um Euch an unseren tĂ€glichen AktivitĂ€ten rund umÂŽs Tier teilhaben zu lassen.
Link: http://www.haustiersuche.at/unser_tagebuch,8,16,1.html

Zwischenzeitlich mĂŒssen wir Euch alle hĂ€nderingend um Hilfe bitten, damit unsere SchĂŒtzlinge die Chance auf Vermittlung bekommen. Hilfe, die eigentlich „nur“ darin besteht, ganz vielen Menschen von uns zu erzĂ€hlen. Wir bieten sehr gerne vereinbarte Besuchszeiten an, um sich von der SeriositĂ€t und der AktivitĂ€ten unserer Tierschutzarbeit ĂŒberzeugen zu können. Welche Tiere momentan auf eine neue Chance und liebe Familie warten, auch davon kann man sich vor Ort und hautnah ĂŒberzeugen.
Dies gilt fĂŒr unseren Verein genauso wie fĂŒr alle öffentlichen Tierheime und seriöse Tierschutzvereine, die nicht nur im Moment aus allen NĂ€hten platzen. Sie verhelfen dadurch vielen dankbaren Geschöpfen zu einem Leben ohne Schmerz, Angst, Hunger, aber dafĂŒr zu einem Leben mit Liebe in einer Familie.
Vielen herzlichen Dank – wir werden natĂŒrlich weiter berichten und Euch auf dem Laufenden halten.
Mit allergrĂ¶ĂŸtem Dank im Voraus, auch im Namen der Tiere und des gesamten Teams der „PTi“.
Herzlichst, Eure Brigitte Höss-Filipp
(admin www.haustiersuche.at)


Georgios Pappas aus 1150 Wien schrieb am 04.06.2017:

Dear all
Please accept my apologies for writing in English.
I brought my dog from Greece to Vienna last month 23/04/2017.
After a week she was not feeling well,leeking liquid from her reproductive system and in general she was not looking good.Took her to a vet and he diagnosed an open pyometra.He gave her some antibiotics and vitamins and did not want to operate her because he was not really happy with her liver condition.
We took her back and forth to him almost every day and we were convinced that he was knowing what he was doing.After more that 20 days,the dog stopped eating totally but still he was just giving antibiotics.Then,from Friday 3/5 until now he totally dissapeared although we called hiw emergency number for more than 30 times.Eventually and with a dog in really bad situation we decided to go see another doctor.She found out that her pyometra was not at all cured,but got worse and turned to be a closed pyometra.This can result to a septic shock and death of the dog.The new doctor seemed really stunned that no operation was held after all this time.Anyway we decided to have the operation needed with a 50-50 chance of survival based on her also affected kidneys and the infection itself.
Basically Im just writing to ask if I can sue the doctor.
I dont know if my dog will survive and in what condition she will be post-op.
I could break his legs but Im not that kind of person so any advise with the law would be welcome.
All the best to all


Dan aus Dortmund schrieb am 29.03.2017:

Ist eine sehr coole Seite hier.
Die Fotos , Informationen etc. sind echt sehr interessant.
Viel Erfolg weiterhin

Website: http://nagerkaefig.net/
Sara schrieb am 27.03.2017:

Hallo! Zum ersten Mal habe ich Ihre Seite besucht und finde sie sehr toll. Danke fĂŒr wunderschöne Fotos und interessante Information.
Unsere Firma beschĂ€ftigt sich mit der Herstellung von professioneller HundeausrĂŒstung. Wenn Sie Interesse haben, so werden wir sich auf eine Zusammenarbeit sehr freuen.
Mit herzlichem Gruß
Sara

Website: http://www.hundegeschirre-store.de/
Eva aus 1160 wien schrieb am 24.03.2017:

Entschuldigung ich meinte natĂŒrlich Frau Höss....die autokorrektur â˜ș

Eva aus 1160 wien schrieb am 24.03.2017:

Liebe Frau Hessen, vielen Dank fĂŒr die sĂŒĂŸe Chilli nun ist sie schon fast 2 Wochen bei uns und hat sich zu einer lebhaften kleinen Maus entwickelt. Unser 12 jĂ€hriger Kater hat wohl den 2 FrĂŒhling. Auch er ist jetzt viel lebhafter. Sie fressen gemeinsam und geben sich gelegentlich NasenstĂŒmper. Beide verstecken sich untertags und bei Besuch zuerst einmal unter der Bettdecke. Dann leuchten Ohren und Nasen dunkelrote unter Decke hervor. Ja sie sind wie großer Bruder und zarte kleine Schwester. Wir bereuen es nicht einer 7jĂ€hrigen Katze eine Chance gegeben zu haben. Ältere Tiere machen uns immer soviel Freude. Mit ganz lieben GrĂŒssen Chilli, Sammy, Danny und Eva

Alpi schrieb am 23.02.2017:

Hallo! Sehr tolle Seite sehr sehr umfangreich Danke! Liebe GrĂŒsse

Website: http://hundeerziehung.biz
Barbara schrieb am 03.02.2017:

Hallo! Zum ersten Mal habe ich Ihre Seite besucht und finde sie sehr toll. Danke fĂŒr wunderschöne Fotos und interessante Information.
Unsere Firma beschĂ€ftigt sich mit der Herstellung von professioneller HundeausrĂŒstung. Wenn Sie Interesse haben, so werden wir sich auf eine Zusammenarbeit sehr freuen.
Mit herzlichem Gruß
Barbara

Website: http://www.hundegeschirre-store.de/
Sven aus Deutschland schrieb am 28.01.2017:

Hallo zusammen,

ich bin durch Zufall auf Ihre Seite gestoßen und bereits das herzergreifende Bild auf der Startseite war es Wert, das ich Ihrer Seite mehr Beachtung geschenkt habe!
Vielen Dank das Sie sich fĂŒr den Tierschutz einsetzen und das Sie es mit Worten auf den Punkt bringen: Entweder man hat ein Herz oder man hat kein Herz. Dies trifft es auf den Punkt.
Ich wĂŒnsche Ihnen viel Durchhaltevermögen und viel Erfolg bei den Vermittlungen.

Viele GrĂŒĂŸe aus Deutschland nach Österreich und einen schönen Sonntag,
Sven

Website: https://www.kein-ziehen-an-der-leine.de
Lacky aus Salzburg schrieb am 12.01.2017:

Ich bin zum ersten Mal auf dieser Seite gestoßen, da wir fĂŒr unsere zwei aus Privaten GrĂŒnden, einen sehr guten und liebevollen sowie einfĂŒhlsamen Platz suchen. Uns gefĂ€llt die Seite sehr gut, da alles sehr gut ĂŒbersichtlich ist.

Doris schrieb am 09.01.2017:

Hallo! Zum ersten Mal habe ich Ihre Seite besucht und finde sie sehr toll. Danke fĂŒr wunderschöne Fotos und interessante Information.
Unsere Firma beschĂ€ftigt sich mit der Herstellung von professioneller HundeausrĂŒstung. Wenn Sie Interesse haben, so werden wir sich auf eine Zusammenarbeit sehr freuen.
Mit herzlichem Gruß
Doris

Website: http://www.hundeshop-labrador.de/de/
Silva B. aus Laakirchen schrieb am 31.12.2016:

Kleiner Tipp beim Eintrag von Suchmeldingen: ungefÀhres Alter des Tieres und Wohnort wÀre sehr hilfreich!!!!

Vera schrieb am 23.12.2016:

Hallo! Zum ersten Mal habe ich Ihre Seite besucht und finde sie sehr toll. Danke fĂŒr wunderschöne Fotos und interessante Information.
Unsere Firma beschĂ€ftigt sich mit der Herstellung von qualitativer professioneller HundeausrĂŒstung. Sehr oft geben wir Rabatte! Wenn Sie Interesse haben, so werden wir sich auf eine Zusammenarbeit sehr freuen.
Mit herzlichem Gruß
Vera


Website: http://www.hundegeschirre-store.de/
Ric aus Wien schrieb am 27.11.2016:

Informative Seite! Weiter So!

LG

Website: http://www.aquarium-kaufen.at
Brigitte Admin HausTierSuche.at schrieb am 03.07.2016:

Liebe Freunde, liebe Besucher,
wir sind mit unserer Seite auf einen anderen Server umgesiedelt und ich bitte Sie die vorĂŒbergehenden Störungen bei den Inserattexten und einigen anderen Textseiten zu entschuldigen.
Einige Kleinigkeiten mĂŒssen noch bereinigt werden, aber wir sind zuversichtlich, dass der gewohnte, ungestörte Betrieb in wenigen Tagen wieder möglich sein wird.
Danke fĂŒr Ihr VerstĂ€ndnis und beste GrĂŒĂŸe,
Brigitte und das gesamte PTi-Team




Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 
30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 
60 61 62