Logo: HausTierSuche.at - Private Tierschutzinitiative

Chinesische Tierkreiszeichen


Die chinesischen Tierkreiszeichen

Das Chinesische Horoskop besteht aus zwölf Tierkreiszeichen, die jeweils für ein ganzes chinesisches Jahr gültig sind: Ratte, Büffel (Stier), Tiger, Hase, Drache, Schlange, Pferd, Ziege (Schaf), Affe, Hahn, Hund und Schwein.

Einer Legende nach hat Buddha am Neujahrstag alle Tiere zu sich eingeladen, um gemeinsam zu feiern. Aber nur zwölf von ihnen sind tatsächlich gekommen. Buddha belohnte ihre Treue, indem er jedem von ihnen die Regentschaft für ein Jahr übertrug, und zwar in der Reihenfolge, in der sie erschienen waren. Das Tier, das einem Jahr zugewiesen wurde sollte es fortan mit seinem Charakter prägen und die im jeweiligen Jahr Neugeborenen, ihr Leben lang.
Nach jeweils zwölf Jahren beginnt der Tierzyklus von neuem.

Bestimmen Sie Ihr chinesisches Tierkreiszeichen Hier finden Sie Ihr chinesisches Tierzeichen anhand Ihres Geburtsjahres. Das chinesische Neujahr liegt im Januar/Februar mit wechselndem Datum. Wer also im Januar oder Februar Geburtstag hat, kann auch dem Tierzeichen des Vorjahres angehören.

Ratte: 1900, 1912, 1924, 1936, 1948, 1960, 1972, 1984, 1996 ...
BĂĽffel: 1901, 1913, 1925, 1937, 1949, 1961, 1973, 1985, 1997 ...
Tiger: 1902, 1914, 1926, 1938, 1950, 1962, 1974, 1986, 1998 ...
Hase: 1903, 1915, 1927, 1939, 1951, 1963, 1975, 1987, 1999 ...
Drache: 1904, 1916, 1928, 1940, 1952, 1964, 1976, 1988, 2000 ...
Schlange: 1905, 1917, 1929, 1941, 1953, 1965, 1977, 1989, 2001 ...
Pferd: 1906, 1918, 1930, 1942, 1954, 1966, 1978, 1990, 2002 ...
Schaf: 1907, 1919, 1931, 1943, 1955, 1967, 1979, 1991, 2003 ...
Affe: 1908, 1920, 1932, 1944, 1956, 1968, 1980, 1992, 2004 ...
Hahn: 1909, 1921, 1933, 1945, 1957, 1969, 1981, 1993, 2005 ...
Hund: 1910, 1922, 1934, 1946, 1958, 1970, 1982, 1994, 2006 ...
Schwein: 1911, 1923, 1935, 1947, 1959, 1971, 1983, 1995, 2007 ...

Die chinesischen Tierzeichen und ihre Charaktereigenschaften:


Ratte

Ratten werden unter den Auspicen von Charme und Agression geboren. Ratten sind Partylöwen und verbringen viel Zeit mit Freunden. Auch wenn die Ratte manchmal zur Ruhe kommen kann, kommt es selten vor, dass man eine Ratte einfach untätig herumsitzen sieht.
Normalerweise haben Ratten mehr Bekanntschaften als wirkliche Freunde; sie schätzen und verwöhnen die Menschen, die ihnen nahestehen. Wenn Sie einmal wirklich ein Freund einer Ratte werden, dann wird sie Sie wie ein Familienmitglied behandeln. Ratten sind sich selbst genügend und teilen ihre Probleme meist nicht mit anderen. Auch wenn sie manchmal ziemlich geschwätzig sein können, vertrauen sie sich doch niemals jemandem wirklich an.
Die Ratte ist schlau. Die meisten Ratten können ein Problem, das andere viele Tage lang beschäftigt, in 24 Stunden lösen. Sie sind selbstsicher und haben einen guten Instinkt. Verbohrt wie sie sind, ziehen sie es vor, nach ihren eigenen Regeln zu leben. Es wird nicht leicht sein, mit einer Ratte zusammenzuarbeiten, weil sie meistens 100%ige Perfektionisten sind.
Ratten haben ihr Leben gut organisiert, sind talentiert, sehr ausdrucksstark und können manchmal sehr geschwätzig sein; das ist möglicherweise der Grund, warum eine Ratte einen guten Geschäftsmann oder Politiker abgibt. Leider gibt die Ratte das Geld aus, sobald sie es verdient hat. In Geldsachen sind Ratten eher vorsichtig, das mag eine Erklärung dafür sein, dass Ratten nur sehr zögerlich Geld verleihen. Wenn Sie jemals Geld von einer Ratte leihen, seien Sie nicht erstaunt, wenn Sie hohe Zinsen zahlen müssen - sie neigen zu Geiz.
Sie passen vor allem zu Menschen, die im Jahr des Drachen, des Affen oder des Ochsen geboren sind. In Harmonie mit Drachen und Affe, in Disharmonie mit Pferd.

Pferd:

Pferde sind aktiv, stecken voller Energie, haben jede Menge Sex-Appeal und wissen, wie man sich vorteilhaft und edel kleidet. Pferde lieben es, in der Menge zu stehen; und man sieht sie oft bei TheaterauffĂĽhrungen, Sportveranstaltungen und natĂĽrlich auf Parties.
Das Pferd ist gewitzt und schon mitten im Thema, noch bevor Sie die Gelegenheit gehabt haben, auszureden: es weiĂź schon, was Sie denken, noch bevor Sie es gesagt haben. In Wirklichkeit ist es jedoch eher schlau als intelligent - und ist sich dessen auch bewuĂźt. Darin liegt vielleicht der Grund, warum es vielen Pferden an Selbstvertrauen fehlt.
Pferde sind Arbeiter und können gut mit Geld umgehen. Leider sind sie aber auch dafür bekannt, ganz plötzlich das Interesse an etwas zu verlieren. In Beziehungen mit dem anderen Geschlecht ist das Pferd schwach. Es wird für die Liebe alles aufgeben.
Wenn man im Tierkreiszeichen des Pferdes geboren ist, hat man ansich einen sehr widersprüchlichen Charakter. Pferde sind stolz aber verträglich; arrogant aber erstaunlich bescheiden in der Liebe; neidisch aber tolerant; eingebildet aber bescheiden. Sie wollen besessen werden, sind aber mit einem Bedürftnis nach Selbständigkeit geschlagen. Sie brauchen Liebe und hungern nach Intimität, fühlen sich aber oft unter Druck gesetzt. Die Wahrheit jedoch ist, daß das Pferd als Individuum nur von der eigenen Gewitztheit und Arbeit abhängig ist, um die gesteckten Ziele zu erreichen.
Durch seine Eleganz und sein Temperament verabscheut das Pferd alles Banale. Es wendet sich gerne Neuem zu und ist daher nicht ein Vorbild punkto Beständigkeit.
In Harmonie mit Hund und Tiger, in Disharmonie mit Ratte.

Stier/BĂĽffel:

Stiere sind zuverlässig, fleißig und ausdauernd, kämpft hart für seine Ziele und können länger an einer Sache arbeiten, als irgend jemand anders. Sie glauben an sich selbst und neigen dazu, alles in zwei grundlegende Kategorien einzuteilen: das Positive und das Negative. Sie halten an ihren hohen Standards als Vorbild fest und verurteilen diejenigen, die nicht den gleichen Idealen nacheifern. Kritik ertragen Sie eher schlecht, daher wird der Stier auch gerne als stur bezeichnet.
Stiere sind gesellschaftlich nicht so aktiv und gehen nicht sehr gern auf Veranstaltungen oder Parties. Auch wenn sie sehr ruhig und ausgeglichen, manchmal auch nachdenklich scheinen, sind Stiere sehr impulsiv, wenn sie zornig sind. Sie sind zu beängstigenden Wutausbrüchen fähig, also hüten Sie sich, einen Stier zu reizen.
Stiere sind gute Beobachter und haben ein ausgezeichnetes Gedächtnis für die Dinge, die sie beobachtet haben. Fragen Sie einen Stier, wer auf einer Party vor acht Monaten anwesend war und er wird Ihnen höchstwahrscheinlich jeden einzelnen nennen können.
Zu Hause ist es sehr angenehm, mit einem Stier zusammenzusein. Im Geschäftsleben wird der Stier aufgrund seiner Kreativität mit Kunst erfolgreich sein oder bei Vertragsverhandlungen brillieren. Und da Stiere intelligent und manuell geschickt sind, können sie auch einen guten Chirurgen abgeben.
In Harmonie mit Schlange und Hahn, in Disharmonie mit Ziege.

Ziege/Schaf:

Ziegen sind elegant, charmant, kĂĽnstlerisch, begabt und sehr naturverbunden. Menschen, die unter diesem Zeichen geboren wurden, sind die kreativsten. Ihre guten Manieren und ihr Charme bringt ihnen immer viele Freunde und Bewunderer, sie sind aber auch leicht verletzlich.
Ziegen sind unsicher. Sie müssen immer das Gefühl haben, geliebt und beschützt zu werden. Sie scheuen direkte Konfrontationen und ziehen sich zurück, wenn es darum geht, eine schwere Entscheidung zu treffen oder weigern sich einfach, in einem Konflikt eine nicht populäre Stellung zu beziehen.
Unorganisiert, wie sie sind, ist das Geschäftsleben sicher keine Stärke der Ziege. Sie ist besser geeignet für ein Handwerk, für die Kunst oder die Schriftstellerei und kann jede Karriere beginnen, die künstlerische Talente und Kreativität erfordert.
Ziegen sind sehr romantisch, sensibel, süß und einfühlsam. In Beziehungen können sie manchmal ein bißchen herrschsüchtig und faul werden, aber wegen ihrer sanften und einfühlsamen Natur wird es immer schwierig sein, einer Ziege zu widerstehen.
Friedensbringend und künstlerisch sind weitere Vorzüge der Ziege. Sie ist der Ansicht, dass man Erfolg hart erarbeiten muss, was sie im kreativen Tun zu Höchstleistungen anspornt.
In Harmonie mit Schwein und Hase, in Disharmonie mit BĂĽffel.

Tiger:

Sie befinden sich immer an der Spitze und sind die geborenen "AnfĂĽhrer". Nobel und furchtlos, werden Tiger wegen ihres Mutes respektiert; auch von denen, die gegen sie arbeiten.
Tiger sind wagemutige Kämpfer und sie werden für eine Sache, von der sie überzeugt sind, bis zum letzten eintreten. Auch wenn sie manchmal in kleineren Dingen ziemlich selbstsüchtig sein können, sind sie doch zu ausgesprochener Großzügigkeit fähig. Tiger sind unberechenbar, stehen ständig unter Strom und sind immer hektisch und in Eile.
Tiger sind sehr selbstbewußt, manchmal zu selbstbewußt. Auch wenn sie Abenteuer lieben und fast schon süchtig nach Aufregung sind, ist es doch besser, das Selbstbewußtsein eines Tigers niemals in Frage zu stellen. Sie möchten diejenigen sein, denen man gehorcht, nicht andersherum.
Tiger sind aber auch emotional, romantisch, heißblütig und zugleich sensibel. Sie sind zu großer Zuneigung fähig aber werden dabei zu intensiv und besitzergreifend. Sie haben auch ein ausgeprägtes Territorialdenken, wenn Sie mit einem Tiger befreundet sind, dann erwartet er von Ihnen, daß sie auf seiner Seite gegen die Bösen kämpfen; und weil Tiger so liebenswert sind, tun Sie das auch meist.
Mutig, tatkräftig und einfallsreich - selbst wenn es darum geht, andere zu beschützen. Der Tiger braucht stets Beachtung und muss sich vor den anderen auch immer wieder aufs Neue unter Beweis stellen.
In Harmonie mit Pferd und Hund, in Disharmonie mit Affe.

Affe:

Affen sind lustige und liebevolle Wesen, die fröhlich sind und voller Energie stecken. Sie sind sehr gerissen. Gib einem Affen ein langweiliges Buch zu lesen und er wird ein Musical daraus machen. Und was noch besser ist: Er wird es gratis aufführen! So talentiert, kreativ und großzügig sind Affen normalerweise.
Wenn Sie auf eine Party gehen, werden Sie im Zentrum der Aufmerksamkeit immer Affen antreffen. Ihr Charme und Humor sind der Schlüssel für ihre Beliebtheit. So gesellschaftsfähig und diplomatisch sie auch scheinen mögen, haben sie doch auch trügerische Charakterzüge; sie verbergen ihre Meinung von anderen Leuten hinter ihrer Freundlichkeit. Aber sie verbergen ihre Gefühle nicht. Sie können mit Leichtigkeit auch auf einige Entfernung sagen, wie sich ein Affe im Moment fühlt: Er will, daß die ganze Welt weiß, wie glücklich oder deprimiert er ist.
Die meisten Affen haben ein Laster: ESSEN. Sie sind keine VielfraĂźe, sie stopfen sich nicht voll, aber sie haben die Angewohnheit, immer und ĂĽberall zu essen. Und eine letzte Wahrheit ĂĽber die Affen ist, daĂź sie Bananen lieben. Sehen Sie sich die KĂĽche eines Affen an und Sie werden dort mit Sicherheit Bananen finden.
Beim Affe verbinden sich Intelligenz und höchste Ansprüche. Oft erledigt er mehrere Projekte aufs Mal und zwar gleich selbst, weil andere seinen Ansprüchen nicht genügen.
In Harmonie mit Ratte und Drache, in Disharmonie mit Tiger.

Hase:

Der Hase ist eines der schwierigsten Tiere unter den zwölf Tierkreiszeichen des chinesischen Horoskops. Hasen sind meist freundlich und süß, feinsinnig und daher selbstverständlich beliebte Leute. Sie werden selten ignoriert und sind gute Gesellschafter, die wissen, wie man das Beste aus sich macht.
Das Zuhause eines Hasen ist immer schön eingerichtet, weil Hasen für ihren guten Geschmack und Ihren Kunstsinn berühmt sind. Sind meist geschmackvoll gekleidet und in seinem Kleiderschrank finden sich meist schöne und exotische Kleidungsstücke.
Aber selbst wenn Hasen beliebt sind und von ihren Freunden und der Familie geliebt werden, sind sie trotzdem pessimistisch. Sie sind konservativ und unsicher und das erklärt, warum die meisten Hasen Veränderungen nicht schätzen.
Hasen können in einer Beziehung die besten Partner sein. Romantisch, liebevoll und treu, fehlt es Hasen nie an passenden Partnern. Männliche Hasen können manchmal etwas wählerisch sein und sind sicher keine guten Familienväter. Weibliche Hasen sollten möglicherweise etwas weniger Zeit damit verbringen, sich selbst im Spiegel zu betrachten und mehr Zeit für ihre Freunde haben.
Hasen sind im künstlerischen wie auch im sozialen Bereich sehr stark, hat eine positive Lebenseinstellung und mit Problemen möchte er sich wenig oder besser gar nicht auseinandersetzen.
In Harmonie mit Ziege und Schwein, in Disharmonie mit Hahn.

Hahn:

Hähne sind sehr gute, präzise und akkurate Beobachter. Man könnte sogar meinen, dass Hähne einen sehr ausgeprägten "sechsten Sinn" haben. Im Umgang mit einem Hahn bekommen Sie genau das, was Sie vor sich sehen. Es gibt keine verborgenen Tiefen im Charakter des Hahns: er ist weder kompliziert noch tiefgründig sondern eher geradeaus und aufrecht.
Der Hahn mag es, bemerkt zu werden und Komplimente zu bekommen. Vielleicht kleidet er sich deshalb ein bißchen zu auffällig, aber im Grunde ist er sehr konservativ. Hähne erscheinen immer attraktiv und schön aufgemacht - sind soziale Wesen und lieben es im Mittelpunkt zu stehen.
Es ist schwierig, einen Hahn zu täuschen. Sein Gehirn ist vorsichtig und skeptisch und in Verbindung mit seiner Beobachtungsgabe gibt der Hahn einen exzellenten Detektiv, Arzt, Psychiater oder eine Krankenschwester ab. Hähne sind immer in Bewegung. Sie werden selten Gelegenheit haben, einen Hahn in seinem Wohnzimmer zu sehen, wie er sich entspannt und gar nichts tut. Hähne sind auch mehrfach talentiert, können in vielerlei Weise erfolgreich sein und sind hervorragende Gastgeber und Unterhalter. Die hervorstechendste Tugend des Hahns ist seine Loyalität: Wenn er eine Freundschaft schließt, dann fürs Leben. Hähne halten ihre Versprechen und stehen immer zu ihrem Wort. Wenn ein Hahn jemanden liebt und bewundert, dann wird er alles tun, um ihn glücklich zu machen.
Aufrichtig und selbstbewusst - der Hahn bewahrt den Überblick und hält sehr gut Ordnung in seinen Gedanken. Mitunter ist er aber auch überheblich und fast unberechenbar.
In Harmonie mit BĂĽffel und Schlange, in Disharmonie mit Hase.

Drache:

Als das vornehme Symbol des chinesischen Kaiserhauses, sind Drachen geborene FĂĽhrer, Herrscher und Meister der Zeremonie. Deshalb wĂĽnschen sich chinesische Eltern immer ein Kind, das im Zeichen des Drachen geboren wurde. Drachen beginnen groĂźe Dinge und halten sie auch am Laufen. Sie sind begabt mit Macht und GlĂĽck und die meisten Menschen schauen zu Drachen auf.
Drachen sind Idealisten, Perfektionisten, die geborenen Denker; perfekt, unflexibel und denken ihre Macht sei unanfechtbar. Drachen sind auch agressiv und bestimmt; Ein Ziel bis zum Ende zu verfolgen ist ihre Bestimmung. Wegen ihrer Machtgier sind Drachen nicht für ein hohes Alter geeignet. Die Aussicht, Macht zu verlieren und das hilflose Gefühl die Kraft der Jugend dahinschwinden zu sehen ist ihnen ein unerträglicher Gedanke.
Drachen sind begabt, intelligent, zäh, freigiebig und haben einen festen Willen. Ein Drache kann alles erreichen. Egal, ob der Drache eine Laufbahn als Künstler, Politiker oder Mediziner anstrebt, er wird es immer weit bringen und immer Erfolg haben.
Der Drache wird oft geliebt und er wird in der Liebe selten oder nie enttäuscht. Eher ist er der Auslöser eines Dramas der Enttäuschung. Frauen, die in diesem Zeichen geboren sind, werden von Verehrern umgeben und sehr gefragt sein.
Er handelt spontan und von Herzen, vermag andere Menschen wunderbar zu motivieren und bemĂĽht sich, ein Vorbild zu sein - auch wenn es dabei leicht zur Show ausartet.
In Harmonie mit Affe und Ratte, in Disharmonie mit Hund.

Hund:

Hunde sind ehrlich, sensibel, gerecht, vertrauensvoll und ernsthaft. Sie respektieren die Tradition, schätzen Ehre, helfen gern und halten (fast verbissen) an Idealen fest. Fehler anderer empfindet er leicht als böswillig. Der Hund hat ein ausgeprägtes Gefühl für Gerechtigkeit und wird immer der erste sein, der seine Stimme gegen eine Ungerechtigkeit erhebt. Er ist nicht so begabt, wenn es darum geht, Freunde zu gewinnen und soziale Kontakte zu knüpfen, aber er ist intelligent, engagiert und ein guter Zuhörer.
Loyal, gewissenhaft und ehrlich ist er mit einem ausgeprägten Pflichtbewußtsein ausgestattet. Sie können sich immer auf ihn verlassen und er wird Sie nie enttäuschen. Als ein guter Zuhörer ist der Hund vertrauenswürdig und behält die Geheimnisse anderer für sich. Er mag einfach keinen Tratsch und Klatsch.
Der loyale Hund gibt einen guten Industrimanager ab, einen Pfarrer, einen Erzieher, einen Kritiker oder Arzt. Was auch immer seine Berufswahl sein wird, seine Kollegen werden in ihm einen Sprecher haben, dessen Ideale tief und oft einzigartig sind.
In Harmonie mit Tiger und Pferd, in Disharmonie mit Drache.

Schlange:

Schlangen waren schon immer die Versucher des Menschengeschlechts. In der traditionellen chinesischen Geschichte von der "weißen Schlange" wird das sehr deutlich. In der Realität sind Schlangen charmant und beliebt, ziehen die Aufmerksamkeit auf sich und werden nie ignoriert werden. Allgemeine Anerkennung und eine leitende Rolle in der Gruppe sind das mindeste, was eine Schlange erwartet. Trotzdem sind Schlangen niemals laut oder zu direkt; sie haben ausgezeichnete Manieren.
Entschieden, alles, was sie sich vorgenommen hat wird die Schlange bis zum bitteren Ende führen - sie haßt unentschiedene Situationen, trifft Entscheidungen blitzschnell und hält daran fest.
Die meisten Menschen sind heimlich und hoffnungslos in eine Schlange verliebt. Versammeln Sie einfach einmal alle frustrierten Menschen, die Sie kennen und Sie werden feststellen, daß sie alle eine Schlange lieben. Unwiderstehlich wie sie erscheint, verliert sich die Schlange nie in Tratschereien. Sie denkt häufig und tief nach, ist intelektuell und ein wahrer Philosoph. Schlangen verlassen sich sehr auf den ersten Eindruck und auf ihre eigenen Gefühle und Sympathien; mehr jedenfalls, als auf Fakten oder Ratschläge und Meinungen von anderen. In dieser Beziehung scheinen Schlangen einen sechsten Sinn zu haben.
Wenn es an das Verleihen von Geld geht, sind Schlangen ein wenig schwierig, aber ihre Sympathie für andere läßt sie oft helfen. Ihre Neigung zu Übertreibungen - beim Helfen, wie bei allen anderen Dingen - ist oft fatal. Wenn einen Schlange jemandem einen Gefallen tut, dann wird sie gleichzeitig auf merkwürdige Weise besitzergreifend.
In der Liebe ist die männliche Schlange romantisch und charmant. Die Schlange hat einen ausgeprägten Sinn für Humor und die weibliche Schlange ist meist schön und erfolgreich. Wenn die Schlange aber einen Partner gewählt hat, ist sie eifersüchtig und besitzergreifend - auch wenn sie ihren Partner schon lange nicht mehr liebt. Ablehnung ist wohl der schlimmste Schlag, der ihr leicht verletzbares Ego treffen kann. Die Schlange braucht Anerkennung von ihrer Umgebung, sie muß willkommen geheißen und akzeptiert werden und sie braucht viel Sicherheit.
Mit ihrem Hang zur Tiefsinnigkeit und Mystik hat die Schlange einen Hang zu den feinen Künsten. Sie verlässt sich auf ihr Urteil und akzeptiert andere Meinungen nur ungern.
In Harmonie mit Hahn und BĂĽffel, in Disharmonie mit Schwein.

Schwein:

Schweine sind der Inbegriff der Aufrichtigkeit, Reinheit, Toleranz und Ehre und ist stets offen für ein freundliches und ehrliches Gespräch. Wenn Sie einem Schwein zum ersten Mal begegnen, wird es Ihnen unwirklich perfekt erscheinen. Vertrauen Sie ihm und es wird Sie nie enttäuschen, wohin Sie auch gehen. Schweine wollen einfach alles richtig machen.
Schweine sind die Leute, die von allen am meisten bewundert werden.
Schweine sind geboren um zu geben, Probleme von anderen abzuwenden und zu dienen. Leider werden Schweine von den meisten Menschen ausgenutzt und dennoch, egal wie alt sie werden, sehen und glauben Schweine immer, daß die Menschen im Grunde gut sind. Schweine opfern ständig ihr eigenes Glück und Zufriedenheit für irgendjemand anderes.
Das macht das Schwein zu einem hervorragenden Gefährten. Wenn Sie einen Schweine-Freund fürs Leben haben, dann darf man aber nicht glauben, dass alle Sorgen damit vorbei sind. Wenn Sie diesen ehrlichen Freund behalten wollen, dann vergessen Sie nie, dass Sie ihm keine Meinung aufzwingen dürfen. Ein Schwein fragt selten nach Unterstützung oder Hilfe und kann auch selbst nicht gut damit umgehen.
Das Schwein redet nicht zuviel - aber wenn es sich entscheidet, etwas zu sagen, kann es plötzlich nichts mehr aufhalten, bis ihm kein Thema mehr einfällt. Wie der Affe ist das Schwein ein Intellektueller - ein Charakter mit großem Wissensdurst.
In der Liebe sind Schweine sensibel, sĂĽĂź aber naiv und einfĂĽhlsam. Sie sind romantisch und bestens geeignet fĂĽr das Eheleben. Schweine sind aber auch besitzergreifend, eifersĂĽchtig und ausschlieĂźend.
In Harmonie mit Hase und Ziege, in Disharmonie mit Schlange.