Logo: HausTierSuche.at - Private Tierschutzinitiative

Vorher - Nachher


GISMO-vom Problemhund zum Schatz der Pflegefamilie ... mehr nachlesen
JONKI-lange Zeit einfach vergessen .... mehr nachlesen
PAFFY-die wertvolle HĂĽndin vom MĂĽllplatz ... mehr nachlesen
MixrĂĽde ROCKY, schwer verletzt einfach liegen gelassen ... mehr nachlesen
MalteserhĂĽndin MITTI ... mehr nachlesen
Katze BLACKY, ein seelisches Wrack ... mehr nachlesen
Armer PudelrĂĽde aus Lucenec ... mehr nachlesen



Etwa einjährig wurde GISMO der von der Polizei ins Auffanglager Nitra gebracht. Er war bereits einige Zeit, vermutlich ausgesetzt, durch die Gegend geirrt.
Er war mit der Situation im Lager und den überfüllten Käfigen heillos überfordert und begab sich nur noch in Deckung in eine Hundehütte.


... seine damals todtraurigen und leeren Augen sprechen Bände ....



Seit Spätsommer 2010 lebt der mittlerweile liebevoll aufgepäppelte Rüde in einer tollen Pflegestelle und hat das Herz seiner gesamten Pflegefamilie erobert. Er ist ein richtiger Kuschler, wurde liebevoll auf einige Kommandos trainiert, ist verträglich mit Hündinnen - nur leider hat er einen ausgeprägten Jagdinstinkt und braucht sehr kompetente und hundeerfahrene Menschen. Wir schreiben bereits Oktober 2011 aber bisher war uns kein Fixplatz passend genug für den hübschen, kastrierten Rüden.





Absolute Hoffnungslosigkeit nach vielen Monaten im Tierlager ...
einfach vergessen - bis sein Reiseticket in ein neues Leben möglich wurde




JONKI ist ein wundervoller Gefährte und nicht nur optisch ein Goldschatz auf vier Pfoten! Er lebt seit 23.9.2011 in einer lieben Familie in Vösendorf bei Wien.





So verwahrlost, voller Parasiten und offensichtlich verlassen
und ungeliebt,musste die junge HĂĽndin ihr Dasein
auf einem MĂĽllplatz fristen ...


.....die notwendige Fellbehandlung liess die gutmĂĽtige Maus dankbar


und sehr geduldig ĂĽber sich ergehen und zum Vorschein kam dieses hĂĽbsche Gesichtchen ... und ein einmalig lieber Charakter !
Paffy lebt jetzt in einer sehr lieben Familie in Hainburg/Donau.




Als ROCKY im November 2010 schwerst verletzt auf der Straße aufgelesen wurden, folgten schwierige Operationen in Wien. Dank dieser fachmännischen chirurgischen Versorgung, finanziert vom Verein
ANIMALHOPE-NITRA konnte sein junges Leben gerettet werden und der traurige und hoffnungslose Ausdruck in seinen Augen sollte bald Vergangenheit sein!


Nach nur wenigen Monaten Betreuungszeit in seiner privaten Pflegefamilie strahlen zwei rehbraune Augen in eine glĂĽckliche Zukunft, die Rocky dann im August 2011 in Tirol finden konnte.
Wie es ROCKY weiter erging ist hier nachzulesen.




[


Die häufigste Form von Tierquälerei ist die starke Vernachlässigung. Als wir die kleine Malteserhündin MITTI im Februar übernahmen, war das Fell nicht nur auf Plattenhärte verfilzt, sondern wuchsen bereits in die Augen. Eine massive Haut- und auch Augenentzündung war die Folge und eine Komplettschur unter Vollnarkose war nicht zu vermeiden.


Nur drei Monate und viel Pflege und viel Liebe später wurde aus der armen Mitti eine wunderschöne Hündin, die ihrem Frauchen - nicht nur wegen ihres hübschen Aussehens, sondern ihrem dankbaren und lieben Wesens wegen, sehr viel Freude macht.






Katze BLACKY im Spätsommer 2009. Übernommen im Wr.Tierschutzhaus, da sie wegen seelischer Belastung zu Fressen aufhörte und Infusionen und eine Magensonde gesetzt bekam.

Im Frühjahr 2010 wog Blacky schon fast 2 kg mehr und mauserte sich zu einer wunderschönen Schmusekatze. Sie hat seit April 2010 einen liebevollen Fixplatz....




In diesem erbarmungswürdigemem Zustand kam der kleine, graue Zwergpudel am Samstag, den 12. Dezember 2009 spät nachts direkt aus dem Hundelager Lukenec in der SK zu uns. Ein kleines Häufchen Elend, verschmutzt, verfilzt, abgemagert und völlig apathisch und verschreckt. Ein mit Haut überzogenes Knochenskelett.

Dieses Foto wurde am 13. Februar 2010, also nur 8 Wochen später, zusammen mit seinem neuen Frauchen Barbara gemacht.


Auch dazwischen liegen knapp 8 Wochen ....