Logo: HausTierSuche.at - Private Tierschutzinitiative

Unser Katzenhaus



August 2011
.... viel hat sich an der Ausstattung ja nicht ver├Ąndert - doch jetzt ├╝ber die Sommerzeit tummeln sich besonders viele Katzenkinder und belagern die Kratzb├Ąume- und Kratzm├Âbel .....



Auch mein zuk├╝nftiges B├╝ro wurde mittlerweile als Katzenhaus-Raum Nr. 1 adaptiert ...





Viel Zeit, viel Arbeit, viel Geld.....!
Aber das war es uns f├╝r unsere Sch├╝tzlinge wert!

Unser Katzenh├Ąuschen (eigentlich ist es ja der sehr aufwendig renovierte Zubau unseres Wohnhauses) wurde ein echtes Schmuckk├Ąstchen.
Sch├Ân zu sehen, dass sich unsere samtpf├Âtigen Sch├╝tzlinge in diesem 25m2 gro├čen, bestens isoliertem, mit Bodenheizung ausgestattetem und freundlich gestaltetem Raum w├Ąhrend der Betreuungszeit bei uns, wohl f├╝hlen und gen├╝gend Platz zum Herumtollen aber auch zum Relaxen oder zur├╝ckziehen vorhanden ist.
Dieser Raum wird von unseren gesunden Katzensch├╝tzlingen bewohnt, kranke oder sozialisierungsbed├╝rftige Tiere werden sich weiterhin bei uns im eigentlichen Wohnraum aufhalten, damit wir immer ein Auge auf sie haben k├Ânnen.

Im Katzenhaus gibt es einen raumhohen Natur-Kratzbaum mit fix montierten Liegepl├Ątzen und der 25m2 gro├če Nebenraum bietet zus├Ątzlich gen├╝gend Platz f├╝r eventuell notwendige Quarant├Ąneunterbringung und auf jeden Fall auch Stauraum z.B. f├╝r die Aufbewahrung von Futter, Decken, Transportk├Ârben und sonstigem wichtigem Allerlei.



Die Neuanschaffung eines hohen Pl├╝schkratzbaums im Oktober 2009
fand allergr├Â├čten Anklang bei unseren Mietzen !








Endlich geschafft !
Mitte Juli 2009 konnten endlich die ersten Samtpfoten einziehen!







VIELEN HERZLICHEN DANK AN ALLE,
DIE DAS ENTSTEHEN DIESES KATZEN-DOMIZIL┬┤S ERM├ľGLICHT HABEN!

Unseren ganz besonderen Dank m├Âchte ich an dieser Stelle an
Dr. Yvonne Neumann,
unsere ganze Familie und an alle, die uns auch nur in irgendeiner Weise dabei unterst├╝tzt haben, dass dieses Katzenparadies entstehen konnte, richten.


... und jetzt steht er endlich und wird hoffentlich etwas Freude und Abwechslung f├╝r unsere samtpf├Âtigen Sch├╝tzlinge w├Ąhrend der Zeit bei uns bringen.
Danke an alle, die das m├Âglich gemacht haben !

Ein wahrhaft "gro├čer" Moment, als Adi und Norbert den vorher ordentlich vorbereiteten bzw. zugestutzten Naturkratzbaum "anlieferten". Ich sehe sie vor meinem geistigen Auge schon hochkraxeln, unsere Sch├╝tzlinge .....!


Sohnemann Norbert packt trotz massiver Bandscheibenprobleme immer an, wo Not am Manne ist. Er ist absolut ├╝berall einsetzbar und hier sorgt er f├╝r astreine und millimetergenaue Zuschnitte der Fliesen.
Auch an Dich ein gro├čes Dankesch├Ân !


Der Mosaikbaum an der Wand - toller Einfall der "Handwerker" Norbert und Franz zur Auflockerung.
Die Idee h├Ątte k├Ânnen durchaus von mir sein *gg*.


Neffe Franz ist nicht nur ein begnadeter Orgelbauer sondern auch ein toller Fliesenleger - und immer ein Witzchen auf den Lippen !
Danke vielmals, Herr Ingenieur !



Auch f├╝r unsere Yvonne hiess es anpacken - und sie tat es sehr gern !
Eine bessere Malerin konnten wir gar nicht finden. Exakt und hingebungsvoll wird hier der blaue Himmel gestrichen.
Danke mein Schatz !


Diese Aufnahme zeigt sehr sch├Ân das zuk├╝nftige Katzenreich (noch ohne Gitter aber schon mit betoniertem Boden. Jetzt kann man sich schon ein bisserl etwas vorstellen ....


Mitte M├Ąrz 2009:
Endlich kann der Boden betoniert werden !
Riesigen Dank an Bernhard, Roland, Norbert, Reinhard und Edgar - so eine Familie kann man sich nur w├╝nschen !


Im Februar 2009 ist schon innen und aussen komplett isoliert, das Dachfenster montiert und das Dach professionell gedeckt ....

Januar 2009:
Mein Mann Adi und mein tierlieber Schwager, beide gelernte Installateure, beim Installieren der Heizungsanlage. Zus├Ątzlich zu den Heizk├Ârpern werden auch im Boden Heizschlangen verlegt und punktgenau werden so besonders warme Ecken und Stellen f├╝r unsere Mietzen entstehen ....



(Foto oben)
Der Anbau ist aussen, bis auf Fassade, soweit fertig.
Hier werden also (hoffentlich) in K├╝rze unsere Samtpfoten untergebracht sein. Im Besonderen die jungen K├Ątzchen werden hier solange sie bei uns sind, residieren. Vom vorderen Wohnbereich gelangen wir auch innen ins Katzenhaus. Die ├Ąlteren und alten Sch├╝tzlinge k├Ânnen nat├╝rlich auch, m├╝ssen aber nicht hier leben, denn Familienanschlu├č ist f├╝r uns und unsere "G├Ąste" sehr wichtig und wird nach wie vor gelebt und gepflegt.


Herbst 2008:
endlich fertig gemauert (alles in Handarbeit unserer ganzen Familie)
aber noch nicht verputzt und reingeregnet hat
es auch noch !




Ende September 2007
Viel hat sich bereits ver├Ąndert. Es wurde gerodet, planiert, B├Ąume mu├čten gef├Ąllt werden und der Schweinestall ist Vergangenheit..
Das ist der Blick vom Haus nach unten bis zum Grundst├╝cksende und Berti┬┤s erster Besuch (sein Balli war nat├╝rlich mit dabei).



So sah der Zubau beim Kauf des Hauses im Juni 2007 aus ...
Die eher unattraktive Aussenansicht des ehemaligen Schweinestalls

..... und so hat es innen ausgesehen !
Ebenfalls ziemlich ungastlich,oder?