Logo: HausTierSuche.at - Private Tierschutzinitiative

Hitzschlag


SOMMER, SONNE, HITZSCHLAG !

Hunde und Katzen sind sehr hitzeempfindliche Tiere, die ihre √ľbersch√ľssige W√§rme nicht wie der Mensch durch Schwei√üdr√ľsen der Haut (im speziellen an den Pfoten und an dem Nasenspiegel) abgeben k√∂nnen.


Entgegen der landl√§ufigen Meinung besitzen sie zwar nicht nur an den Pfoten und am Nasenspiegel Schwei√üdr√ľsen, sondern wie der Mensch an der gesamten K√∂rperoberfl√§che, im Gegensatz zum Menschen ist die Anzahl der Schwei√üdr√ľsen jedoch sehr gering und f√ľr die W√§rmeregulation unbedeutend. Die meisten Schwei√üdr√ľsen finden sich noch an den Pfoten und am Nasenspiegel, was jeder Hundebesitzer beobachten kann, wenn es hei√ü ist bzw. sich das Tier aufregt.

Hunde k√∂nnen ihre K√∂rperw√§rme durch Hecheln regulieren, dabei wird das Maul ge√∂ffnet und die Zunge herausgehangen. Die Atemfrequenz kann dabei um ein Vielfaches (bis 400 Atemz√ľge pro/Min) gesteigert werden. Das Tier atmet flacher, meist durch die Nase ein und durch das Maul aus. Die Wasserverdunstung kann Werte bis zu 200 ml pro Stunde erreichen.
Durch Hecheln kann der Hund Au√üentemperaturen bis zu 28 Grad Celsius ausgleichen. Ist es w√§rmer, muss er sich zus√§tzlich K√ľhlung verschaffen, z. B. durch Liegen auf kalten Fl√§chen, Anfeuchten des Felles durch Belecken oder ins Wasser gehen.

Wenn der Hund dazu keine M√∂glichkeit hat (z.B. weil er im Auto eingesperrt oder in der Sonne angeleint ist), steigt die K√∂rpertemperatur sehr rasch √ľber die physiologische K√∂rpertemperatur von 38 ¬įC ‚Äď 39 ¬įC (Hyperthermie). Es kann zum Hitzschlag kommen. Das Tier wird unruhig, l√§sst die Zunge bei gestrecktem Hals weit heraush√§ngen, es hechelt schwer. Gelegentlich ist zu beobachten, dass das Tier nerv√∂s nach Frischluft und nach k√ľhlen Fl√§chen sucht. Manchmal kommt es zu Schwindel und √úbelkeit, oder die Zunge nimmt eine tiefrote bis lila Farbe an.

Schon ab 40¬įC treten Kreislaufbeschwerden auf. Das Tier pumpt Blut von dem K√∂rperinneren in die √§u√üeren K√∂rperteile, um es schneller abzuk√ľhlen. Bei sehr hohen Temperaturen hat dies zur Folge, dass lebenswichtige Organe weniger stark durchblutet werde, was in schlimmen F√§llen zu einem Schockgeschehen f√ľhren kann.

Steigt die K√∂rpertemperatur des Hundes √ľber 43¬įC besteht akute Lebensgefahr!

Auch bei Kleintieren kann ein Hitzschlag im Sommer durchaus vorkommen, wenn sie praller Sonne ausgesetzt sind. Die Symptome: Flacher schneller Herzschlag, Atmen mit ge√∂ffnetem Maul, blasse Schleimh√§ute. Meist liegt das Tier dann schlaff am Boden und atmet hektisch und flach. Als erste Ma√ünahme gilt es in diesem Fall, das Tier sofort in den Schatten oder in einen 18¬įC k√ľhlen Raum (nicht k√§lter) zu bringen, ein Taschentuch oder Handtuch mit k√ľhlem bis handwarmem Wasser anzufeuchten und das Tier darin kurz einzuh√ľllen. Dadurch entsteht rund um den K√∂rper Verdunstungsk√§lte. Den Kopf des Tieres extra k√ľhlen. Trotz allem sollte sofort der Tierarzt aufgesucht werden!

...und auch die Katze leidet !
Katzen lieben W√§rme. Doch ein Zuviel kann auch ihnen schaden. Hohe Temperaturen, wie beim Transport im Auto, verbunden mit Angst und Stress, oder eine besondere Hitzeempfindlichkeit bei langhaarigen Katzen mit dichter Unterwolle und Atemschwierigkeiten bei zu kurzer Nase, k√∂nnen schnell zum Hitzschlag f√ľhren. Lange Autofahrten in der Mittagshitze sind daher tabu. Katzen sollten immer ein schattiges Pl√§tzchen aufsuchen k√∂nnen. Samtpfoten, denen zu hei√ü wird, hecheln ebenfalls. Zu Beginn sind die Tiere noch unruhig und suchen einen k√ľhleren Platz. Gelingt das nicht, werden sie apathisch, liegen meist in der Bauchlage und hecheln. Katzen, die in der Seitenlage angetroffen werden, m√ľssen immer sofort zum Tierarzt !

Ursachen f√ľr einen Hitzschlag:
Die gr√∂√üte Gefahr f√ľr einen Hitzschlag besteht, wenn sich das Tier in praller Sonne im geparkten Auto bzw. in einer kleinen Box befindet. Lassen Sie Ihren Hund nicht im Auto, wenn es keine Klimaanlage hat. Auch nicht "nur f√ľr einen Augenblick"! Wenn es wirklich nicht anders geht, stellen Sie ihr Auto im Schatten ab.

Bedenken Sie immer, dass die Erde sich um die Sonne dreht. Schattenpl√§tze k√∂nnen schnell zu Sonnenpl√§tzen werden, denn die Sonne wandert manchmal schneller als man denkt. √Ėffnen Sie Fenster und/oder das Schiebedach (nicht nur einen Spalt).
Wartenden Hunden muss immer ausreichend Wasser zur Verf√ľgung stehen.
Kontrollieren Sie Auto und Hund regelmäßig.
Falls Sie ein Tier in einem Auto sehen, das an oben genannten Symptomen eines Hitzschlages leidet, lassen Sie den Besitzer ausfindig machen und benachrichtigen Sie die Polizei.

Meiden Sie die Mittags- und Nachmittagshitze. An schw√ľlen und auch bew√∂lkten Tagen sollten weder l√§ngere Spazierg√§nge oder Fahrradtouren unternommen werden noch der Hund im Auto zur√ľckbleiben. Beim Aufenthalt im Freien m√ľssen Tiere stets Zugang zu Schattenpl√§tzen und genug frisches Trinkwasser zur Verf√ľgung haben.
Machen Sie lange Spazierg√§nge m√∂glichst in den k√ľhlen Morgenstunden und suchen Sie tags√ľber schattige Pl√§tze auf.
Dickfellige Hunde können eventuell getrimmt werden.



Erste-Hilfe-Maßnahmen bei einem Hitzschlag:
- Das Tier an einen k√ľhlen und gut bel√ľfteten Ort bringen (keine Zugluft !)

- Das Tier mit Wasser bespr√ľhen (eventuell vorsichtig mit einem Gartenschlauch).
An den Beinen anfangen, dann Bauch, Brust und zuletzt den Kopf, damit die Verdunstungskälte die Körpertemperatur sinken läßt (ca. 1/2 Stunde lang)

- Feuchte T√ľcher oder einen Eisbeutel (Vorsicht: keinen direkten Hautkontakt wegen Erfrierungsgefahr !) auf den Kopf bzw. in den Nacken legen.

- Wasser anbieten, sofern das Tier bei Bewußtsein ist !

- sofort einen Tierarzt in Ihrer N√§he aufsuchen ‚Äď Hitzschlag ist ein Notfall !
Wickeln Sie ihr Tier dabei in nasskalte T√ľcher ein.
Bewusstlose Tiere werden immer in Seitenlage transportiert.
Bei Kreislaufschockzustand muss der Kopf des Tieres tief und der hintere Körper hoch gelagert werden.

- Sollten Sie homöopathische Arzneimittel griffbereit haben und dieser Therapiemethode kundig sein, denken Sie je nach Symptomatik an Belladonna, Glonoinum und Veratrum viridae.



Abzugrenzen ist der Hitzschlag aber vom Sonnenstich. Der Sonnenstich entsteht bei intensiver und ingesch√ľtzter Sonnenbestrahlung von Sch√§del und Nacken. Dabei kommt es zu einer W√§rmestauung im Bereich des Gehirns, wodurch die Blutzirkulation der inneren Organe, besonders des Gehirns beeintr√§chtigt wird. (Hirnblutungen)

Erste-Hilfe-Maßnahmen bei einem Sonnenstich sind dieselben wie die beim Hitzschlag.


In diesem Sinne w√ľnschen wir Ihnen einen sch√∂nen und beschwerdefreien Sommer !