Logo: HausTierSuche.at - Private Tierschutzinitiative

Impfplan des Hundes



Impfschema bzw.Impfkalender:


Jedes Impfschema beginnt mit einer Grundimmunisierung des Welpen.
Diese Impfung ist für die Gesundheit des Welpen die wichtigste und sollte sorgfältig durchgeführt werden. Die weitaus wichtigsten Komponenten sind die Impfungen gegen die Parvovirose und Staupe.

Das bewährte Impfschema der Impfungen gegen Parvovirose, Staupe, Leptospirose und HCC in der 8. und 12. Lebenswoche, ist grundsätzlich zu empfehlen.
Noch besser ist es aber grundsätzlich, die beiden wichtigsten Komponenten, Parvovirose und Staupe, vor den anderen Impfungen getrennt zu impfen. Und so könnte ein generelles Impfschema wie folgt aussehen:

8. Lebenswoche: Parvovirose, Staupe, Leptospirose

12. Lebenswoche: Parvovirose, Staupe, Leptospirose, Tollwut

16. Lebenswoche: Parvovirose, Staupe, Leptospirose, Tollwut


Dieses Schema ist nur ein Beispiel und sicher nicht allgemeingĂĽltig. Es bietet aber einige virologischen Vorteile, insbesondere die Trennung der wichtigen Parvoviroseimpfung zu Beginn der Grundimmunisierung und die Trennung der Tollwutimpfung am Ende der Immunisierung.
Der "Nachteil" eines solchen Programms ist der häufigere Besuch des Tierarztes, und wahrscheinlich ein dadurch etwas höherer Preis für das komplette Impfprogramm.

In Problemgebieten kann jederzeit auch die Impfung gegen Zwingerhusten ergänzt werden, und es kann sinnvoll sein, auch in der 15. Lebenswoche noch einmal gegen Parvovirus und Staupe nachzuimpfen.
Dies hängt aber von der speziellen Lebenssituation, in welcher der Hund sich befindet (Großstadt oder ländliche Gebiete) ab. In Gebieten, wo Probleme mit einzelnen Infektonskrankheiten hatten, insbesondere mit der Parvovirose, ist es anzuraten, dass ein individueller Impfplan aufgestellt wird, in dem gegebenfalls häufiger gegen einzelne Komponenten geimpft wird.

Es ist außerordentlich wichtig, daß ein Impfschema vollständig durchgeführt wird. Die Wiederholungsimpfungen sind wenigstens so wichtig, wie die erste Impfung, und darauf muß der Hundehalter unbedingt hingewiesen werden: Ebenso ist unbedingt auf eine regelmäßige Nachimpfung zu achten.

AbschlieĂźend sei auch darauf hingewiesen, daĂź einige Tage vor der Grundimmunisierung des Welpen dieser entwurmt werden sollte.

(Texte: Prof. Dr. Uwe Truyen)
Institut fĂĽr Medizinische Mikrobiologie
Infektions- und Seuchenmedizin, Universität München.