Logo: HausTierSuche.at - Private Tierschutzinitiative

Happy End



Diese Seite lńsst unsere Herzen h÷her schlagen, denn es zeigt sich, dass die unermŘdliche Arbeit und MŘhe sich lohnt. Es gibt einfach nichts Sch÷neres, ein Tier in ein liebevolles Zuhause mit wunderbarer Zukunft abgeben zu k÷nnen. Diese Bilder zeigen, wie sch÷n das Leben unserer bereits vermittelten Freunde jetzt ist.
Wir freuen uns immer Řber Briefe, e-mails und Fotos von unseren frŘheren SchŘtzlingen und bedanken uns schon jetzt fŘr Ihre Zusendungen, die wir hier sehr gerne auszugsweise und mit ausdrŘcklichem Einverstńndnis der Absender, ver÷ffentlichen.




Vorherige Seite
Nńchste Seite


(23. Januar 2009)

Liebe Frau H├Âss !
Anbei einige Fotos von " Floh" jetzt" Nicki", ist ein allerliebstes, schmusiges, anh├Ąngliches Dackelinchen, begr├╝├čt fremde Leute auf der Stra├če, liebt Kinder.
NICKI ist immer hungrig nascht gerne Karotten, Banane, Apferl, Hendl mit Reis und Karotten, ist sehr brav, bleibt auch ohne Weinen einige Zeit allein und die gro├če Angst vor anderen Hunden hat sich merklich gelegt. Vor gro├čen Hunden hat sie noch immer Angst oder vor Hunden mit Maulkorb.

Wir haben sie lieb und sie soll es sch├Ân bei uns haben, bei Frau Dr. Brezovsky waren wir auch, wirklich eine reizende Person !!
Ich hoffe, es geht Ihnen gut, und w├╝rde mich ├╝ber ein paar Zeilen
von Ihnen sehr freuen, vielleicht auch Tipps !
Liebe Gr├╝├če, Silvia H. & NICKY



(28. Januar 2009)

Sehr geehrte Frau H├Âss!

Hier, wie versprochen, einige Fotos von unserem lieben Tayson. Er f├╝hlt sich schon sehr wohl und versteht sich bestens mit unserer Jeanny. Bitte schicken Sie diese Nachricht auch an Pflegemama Daniela weiter.

Vielen Dank nochmals f├╝r Alles.

Cynthia H. und Gernot Sch.

(28. Januar 2009)

Liebe Brigitte,
Ich hab┬┤ ja den lieben Blacky von dir, er ist jetzt schon 8 Jahre und mein Sonnenschein. Ich m├Âchte nicht mehr auf ihn verzichten, er bereichert mein Leben jeden Tag.
Anbei ein Foto von Blacky, mit seinem Tigerbaby auf seinem Lieblingsplatz - in unserem Wasserbett.

Liebevolle Gr├╝├če von Claudia


(17. Februar 2009)

Hallo Frau H├Âss-Filipp,
wir wissen ja nicht, ob Sie sich an uns noch erinnern k├Ânnen. Aber wir sind noch immer sehr *happy* mit unserem Chicco, den wir vor fast 3 Jahren von Ihnen abholen durften. Werden Ihnen ein Foto senden, dann werden Sie sich sicherlich erinnern k├Ânnen, an unsern kleinen Goldschatz.
Chicco hat letzten Sommer einen Bruder bekommen, ein kleiner Papillon mit nur einem Auge, suchte eine Familie und wir konnten nicht widerstehen und haben ihm bei uns auch ein Zuhause gegeben.

Die beiden haben ├╝berhaupt keine Probleme miteinander, worauf wir nat├╝rlich sehr achten, denn man weiss ja nie, wie sich zwei R├╝den verstehen, aber die beiden haben kein Problem. Zu unserer gro├čen Freude.
Aber wir haben ja gen├╝gend Platz, Zeit und vor allem *Liebe* f├╝r unsere Minihunderln.
Mit tierlieben Gr├╝ssen
Fam.K. & CHICCO & SPEEDY




(10.Dezember 2008)

Liebe Frau H├Âss !
Lange ist┬┤s her als wir (mein Mann und ich ) bei ihnen waren, und uns aus mehreren K├Ątzchen PIPER ausgesucht haben. Das war Mitte 2002 als Sie PIPER aus dem ├ťberschwemmungsgebiet in ├ľber├Âsterreich gerettet haben.
Das sind jetzt schon ├╝ber sechs Jahre her und Piper ist wie unser Kind. Jetzt hat sie ca.3,5 kilo obwohl sie ein sehr verw├Âhnter Frissling ist. Sie l├Ąuft durch die Wohnung wie eine Prinzessin und glaubt wir sind ihre Eltern. PIPER hat sich als sie damals zu uns kam, nicht einmal selbst geputzt. Auch nicht nach dem Essen. Nach einer Woche haben wir sie dann lauwarm geduscht und seitdem putzt sie sich. Wir freuen uns jeden tag ├╝ber sie.

Sie k├Ânnte auch Profitorwart werden, denn sie f├Ąngt aus einem halben meter jede Staniolkugel!!!

Damit sie sehen wie sie jetzt ausschaut, senden wir auch einige Fotos. Sie brauchen sich keine Sorgen zu machen, es geht ihr sehr gut, und wir sorgen auch daf├╝r, da├č es so bleibt.

W├╝nschen Ihnen eine sch├Âne Weihnachtszeit und alles Gute
Helmut H. und Lisa T. aus V├Âsendorf

(9. Dezember 2008)

Hallo Frau H├Âss,

im Anhang sende ich ihnen ein Bild von unserer Bella.

Wir haben sie im J├Ąnner 1999 von Ihnen ├╝bernommen. Sie ist mittlerweile 10 Jahre und top fit.

Viel Erfolg mit ihrer Seite !

mfg, Barbara K.



(13. Dezember 2008)

Hallo Frau H├Âss,
wir haben Ihre Webseite bewundert und gratulieren Ihnen zur gelungenen Pr├Ąsentation Ihrer T├Ątigkeit und Ihrer Erfolge.
Wie versprochen schicken wir Ihnen einige Bilder von Gwen und unserem zweiten Hund, Sepp. Gwen ist eine pr├Ąchtige H├╝ndin und wir haben viel Spass mit Ihr.
Danke f├╝r Ihr Engagement f├╝r die Tiere und die besten W├╝nsche f├╝r Sie und Ihr Team!

Barbara & Gerhard A. aus Hollabrunn



(17. Dezember 2009)

Diese s├╝├če Maus ist LOLA und hiess in unserer Obhut Biggi. Sie wurde von uns zusammen mit ihren Welpen im Jahre 2005 betreut und diese tollen Fotos sandte uns Lola┬┤s Familie mit besten Gr├╝├čen, die wir gerne erwidern.
Man sieht, dass Lola sich sehr wohl f├╝hlt und geniesst es offensichtlich im B├╝ro mit dabei sein zu d├╝rfen.

Danke vielmals f├╝r dieses liebe und best├Ąndige Zuhause, alles Gute weiterhin und viele Streichler f├╝r Eure tolle H├╝ndin Lola bitte weitergeben!


(22. Dezember 2008">
Liebe Frau H├Âss,
Ronja hat sich sehr gut eingelebt und hat viel Spa├č mit den gemeinsamen Spazierg├Ąngen - ├╝berall hin.
Sie ist sehr neugierig - viel Zeitunglesen, M├Ąusejagen usw. Mit anderen Hunden ist sie noch vorsichtig aber nicht mehr ├Ąngstlich.

Wir haben sehr viel Freude mit Ronja !

Ein frohes Weihnachtsfest, guten Rutsch ins Neue Jahr und viele nette Familien die arme Tiere aufnehmen w├╝schen Ihnen Familie Barbara und Dieter P.



23. Dezember 2008
Hallo Frau H├Âss!

Hier sind die ersten Fotos!
W├Ąhrend ich hier am Computer sitze und schreibe liegen alle 3 Hunde
neben mir friedlich vereint, was will man mehr :-)
Rexi hat auch die Zugfahrt mit Bravour gemeistert! Gestern hing sie noch
total an Rubina und heute l├Ąuft sie meinem Mann und mir schon hinterher!
Sch├Âne Gr├╝sse auch unbekannterweise an Frau Dr. Neumann. Ihnen und Ihrer
Familie g e r u h s a m e Feiertage und Sie h├Âren wieder von uns!

Ganz liebe Gr├╝sse
Fam. B. aus Vorarlberg




21. Oktober 2008

Hallo Brigitte!

Wie versprochen sende ich dir einige Fotos von unseren beiden wilden M├Ąusen!!
Den beiden gehtÔÇÖs hervorragend! Mittlerweile haben sie auch entdeckt, dass man im Bett viel besser schlafen kann und mich dann um 4:20 aufwecken kann mit kratzen und bei├čen! *gg*

Die beiden machen alles gemeinsam! Das ist so s├╝├č zum ansehen wenn sie sich gegenseitig putzen oder zusammen schmusen!! Ein Herz und eine Seele die beiden so goldig!!! Die zwei haben unsere Herzen im Sturm erobert. Aber n├Ąchste Woche gehtÔÇÖs zum Tierarzt, na ich bin schon gespannt ;-). Zur Zeit ist ja auch die Transportkiste sehr im Trend beim Sleepy! Nur ich denke nach dem Besuch wird sie nicht mehr so "in" sein *hihihi*.

Ich wollte dir auch noch danken dass du dir Zeit genommen hast, uns alles zu zeigen und zu erkl├Ąren obwohl f├╝r dich Zeit kostbar ist, hast du uns trotzdem welche geschenkt!! Deine Initiative ist wirklich bewundernswert und wie du das alles so packst k├Ârperlich und geistig!!! Echt ein Wahnsinn!!!! Mach so weiter!! Es war echt sch├Ân zu h├Âren dass ihr so viele Tiere rettet und ihnen helft und wieder "aufp├Ąppelt". Da ist mir die "Ganselhaut" den R├╝cken runter gelaufen (und schon wieder :-) )! Mich ber├╝ht sowas unheimlich!! Ich bin auch schon flei├čig am Handt├╝cher sammeln! Wenn ich genug zusammen habe stell ichs euch vor die T├╝r falls keiner zu Hause ist!! Da ich ja sowieso in G├Ąnserndorf arbeite ist das kein Problem.
Ich w├╝nsch dir noch einen wundersch├Ânen Tag!!
Liebe Gr├╝├če, Nadja & Stefan



1. November 2008
liebe brigitte, liebe pflegemama alexandra mit familie!
es ist nun ein halbes jahr her, dass ich meinen kleinen sonnenschein lara (inzwischen hei├čt sie lilith) von euch geholt habe. ich bin noch immer ├╝bergl├╝cklich mit ihr!! nun m├Âchte ich endlich berichten, wie es uns so geht.

also, lilith ist die liebste, aufgeweckteste, unkomplizierteste kleine h├╝ndin die es gibt. brigitte, du hast ein wirklich gutes gesp├╝r daf├╝r, welcher mensch und welcher hund gut zueinander passen. als wir sind ein sehr gutes paar! liebe alexandra und liebe kinder, dass lara bzw. lilith so freundlich und umg├Ąnglich ist, hab ich euch zu verdanken. ich habe gesehen, als ich sie abgeholt hab, wie liebevoll ihr mit ihr umgegangen seid, das kommt ihr und mir bis heute zugute!

lilith lernt superschnell. inzwischen fahren wir meist mit dem rad, da bekommt sie genug bewegung und ich muss nicht so viel laufen. wir sind entweder im prater, am donaukanal oder im augarten unterwegs. ├╝berall hat sie ihre freunde und freundinnen, mit denen sie regelm├Ą├čig tobt. sie ist ein wahnsinnig freundlicher und aufgeschlossener hund und versteht sich mit allen pr├Ąchtig!
u-bahnfahren, lift, rolltreppe, stra├čenbahn, bus, all das kann sie inzwischen wie ein profi. auch wenn wir mal zur sto├čzeit unterwegs sind und die leute sich dr├Ąngen, lilith ist die ruhe selbst.
wenn ich in die arbeit und auf die uni gehe, kommt sie immer mit. weil sie so klug und artig ist, wird sie von allen geliebt und verw├Âhnt. anfangs hatte sie probleme damit, alleine daheim zu bleiben, inzwischen funktioniert auch das sehr gut. manchmal muss ich raus und tanzen gehen, und das ist nichts f├╝r kleine hunde!

zweimal waren wir schon bei der tier├Ąrztin. einmal hat sie drau├čen was falsches gefressen und bekam heftigen durchfall. sie findet alle m├Âglichen und unm├Âglichen dinge und will sie fressen - da muss ich immer sehr aufpassen. im sommer haben wir sie dann kastrieren lassen. denn als sie im mai l├Ąufig wurde, war das f├╝r sie und uns sehr anstrengend. der ganze prater war hinter ihr her und wir mussten immer abgelegenere pl├Ątze zum spazieren suchen!

nochmal vielen dank f├╝r alles und ganz liebe gr├╝├če!
franziska, bernhard und lilith


24. November 2008

Hallo Brigitte!
Also, wir sind gestern knapp nach 22.30 Uhr nach 3 Fahrtstunden ohne Zwischenstop nach Haus gekommen. Laura lag die ganze Zeit ruhig mit dem Kopf auf Agnes┬┤ Scho├č und schlief ruhig und fest. Als wir ins Haus kamen, schnupperte sie alles ab: Stiegenhaus, Vorzimmer, K├╝che, Bad u. Wohnzimmer; mehr haben wir im Erdgescho├č nicht, .
Erstaunlich war: Sie legte sich ohne Aufforderung nachher wie selbstverst├Ąndlich! auf den vorbereiteten Liegeplatz i.d. K├╝che. Etwas sp├Ąter fand ich ein H├Ąufchen im Badezimmer, naja wenigstens nicht ins Gl├╝ck gestiegen.
Ich schlief im Wohnzimmer, die T├╝re stand offen, mehrmals sah ich nach ihr, aber Laura r├╝hrte sich nicht. Agnes hat Laura heute unseren drei unmittelbaren Nachbarn vorgestellt, die Nachbarskinder kamen daraufhin auch zu uns, alles paletti!
Heute haben wir einen Liegekorb u.v.m. eingekauft. Laura wird sich erst langsam gew├Âhnen, dass wir sie ├╝berall hin mitnehmen. Zuerst war sie im Auto noch sehr ├Ąngstlich - dann voller Neugierde.
Wenn einer von uns beiden nur kurz weg geht, begr├╝├čt sie denjenigen freudig. Vorerst gehen wir nur mit Leine, auch auf unserem Grundst├╝ck und wir m├╝ssen auch achten, dass Laura nicht unseren Bioteich - ca 35 m2, derzeit mit einer d├╝nnen(?) Eisschicht - betritt, sie weiss ja nicht, dass darunter Wasser ist!
Der Anhang zeigt unsere winterliche Landschaft v. Aurach am Hongar (a.H.)
Liebe Gr├╝├če u. Bussi von Laura, Agnes u. Franz!



13. Oktober 2008

Hallo Fr. H├Âss!

Ich bin jetzt schon ├╝ber zwei Monate bei meiner neuen Familie und f├╝hle mich so richtig wohl. Ich habe in der Nachbarschaft auch schon einige Hunde Freundschaften geschlossen. Meine beste Freundin ist Asse eine Sch├Ąferh├╝ndin, die mich ein paar Mal in der Woche besuchen kommt. Mit ihr kann ich so richtig ausgelassen spielen und wenn wir m├╝de sind, kuscheln wir uns einfach zusammen. Mittlerweile akzeptiere ich auch, dass der Hase Billy zu alt ist um mit mir zu spielen. Ich sehe ein paar Mal am Tag nach ihm, manchmal lege ich mich auch zu ihm, aber zum spielen fordere ich ihn nicht mehr auf. Am liebsten sind mir die tollen Spazierg├Ąnge in der Lobau, da kann ich mich so richtig austoben. Als es noch warm genug war, durfte ich dort auch baden so lange ich wollte. Das hat so richtig Spass gemacht. Auch die Besuche von der restlichen Familie und Freuden ist super. Ich weiss auch schon ganz genau, wer immer ein paar Leckerlis f├╝r mich in der Tasche hat.Ich war auch schon ein bisserl traurig. Mein Kumpel Oskar, ein strammer 45-kg-Rotti war bei uns zu Besuch und wir sind im Garten wie zwei Verr├╝ckte herumgetobt.
Irgendwann war dann mein Frauerl im Weg. Oskar ist ihr von hinten ins Knie gesprungen. Sie hat sich den Schienbeinkopf gebrochen und das Kreuzband geriessen. Als mein Frauerl dann im Spital operiert wurde und ein paar Tage nicht zu Hause war, war ich sehr traurig. Ich durfte aber jeden Tag neben ihrem Bett schlafen. Ui, habe ich mich gefreut, als sie wieder nach Hause kam, dass sie aber zwei Kr├╝cken hatte und nicht mit mir spazieren und spielen konnte, das hat mir gar nicht gefallen. Aber jetzt geht es ihr wieder besser und ich glaube wir k├Ânnen bald wieder Gasgeben.
So, jetzt muss ich Schluss machen. Julia kommt von der Schule und ich muss sie ordentlich begr├╝ssen.
Wau-Wau Puma

PS: Liebe Fr. H├Âss, vielen Dank, dass wir Puma bei uns aufnehmen durften!
Liebe Gr├╝sse Marion, Julia und G├╝nter H. aus Wien 22;



19. September 2008

Hallo Fr. H├Âss!
K├Ânnen sie sich noch Stu erinnern, seine Mama ist Sissy.
Er ist nun schon 2 Jahre alt, es geht ihm gut und noch immer sehr lebendig, aber ein sehr, sehr braver Hund. Wir haben sehr viel Freude mit ihm. Gestern holten wir uns bei Renate unsere Jahresimpfung, na ja das hat ihm nicht so gefallen, aber zu Hause wurde er danach gleich wieder lustig. Hier ein paar Bilder von ihm.

Liebe Gr├╝├če Doris P. & STU



Vorherige Seite
Nńchste Seite