Logo: HausTierSuche.at - Private Tierschutzinitiative
ÔĽŅ

Gästebuch



Wir w√ľrden uns √ľber einen Eintrag freuen.

Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 
30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 
60 61 62 63 


Claudia aus Gänserndorf schrieb am 01.12.2009:

Ich m√∂chte Brigitte und Adi ganz herzlich daf√ľr danken, dass sie sich jeden Tag aufopferungsvoll um arme und kranke Tiere k√ľmmern und sich nie von ihrem Ziel abbringen lassen.

Ich bitte jene Leute, die meinen, sie m√ľssen auf dieser Seite schlecht √ľber die Private Tierschutzinitiative reden, ohne sich selbst ein Bild von den tagt√§glichen Schwierigkeiten zu machen,um die sich Brigitte und ihre Helfer k√ľmmern, uns mit ihren nichtssagenden Meinungen zu verschonen.

Dank der PTI konnte schon sehr vielen Tieren geholfen werden und es ist immer wieder sch√∂n mitzuerleben, wenn eine Katze oder ein Hund, die bislang nicht so viel Gl√ľck in ihrem Leben hatten, durch die PTI einen verst√§ndnisvollen und liebevollen Platz finden.

Ich kann nur hoffen, dass Brigitte und ihre Helfer noch sehr lange die Kraft haben, sich weiter zu engagieren, um noch vielen Tieren zu helfen und ich w√ľnsche mir, dass sich alle Tierfreunde von solchen dummen Statements (wie von "anonym") nicht entmutigen lassen.

Liebe Gr√ľ√üe
Claudia

Brigitte Höss-Filipp schrieb am 01.12.2009:

Hallo Anonym!
Es werden ausnahmslos nur nichtssagende Einträge von anonymen Verfassern gelöscht. Sie können mich/uns ohne Weiteres auch kritisieren und noch keine konstruktive Kritik wurde von mir jemals nicht veröffentlicht.
Nur wer nicht arbeitet macht auch keine Fehler !

Offensichtlich besuchen Sie unsere Seite doch eher regelm√§√üig und ich bedauere, dass ich bei der momentanen Betreuung von sehr, sehr vielen armen Seelen, nebst Beruf und Haushalt, keine Zeit f√ľr die √ľblichen Tagebucheintr√§ge finde. Auch die Vergaben k√∂nnten durchaus besser klappen, g√§be es mehr seri√∂se Anfragen und weniger Leute, die anderen nur die Zeit stehlen. Ich w√ľrde mir w√ľnschen, dass Sie sich damit ein wenig angesprochen f√ľhlen und w√ľrde es begr√ľ√üen, wenn Sie mehr Zeit f√ľr Hilfestellungen oder kreative Vorschl√§ge verwenden w√ľrden, als meine/unsere Tierschutzarbeit in Frage zu stellen.
Welche Stimmen Sie glauben zu h√∂ren wei√ü ich nicht. Die vielen t√§glichen Anrufe zeigen etwas anderes. Zumindest f√ľr diese Menschen in Notsituationen scheinen wir die richtigen Ansprechpersonen zu sein.
Nennen Sie ruhig Ihren Namen, ich könnte mir nicht vorstellen, wie Sie mir/uns schaden könnten und warum dass in Ihrem Sinne sein sollte. Oder sind sie kein Tierfreund ??
Ich darf Sie einladen vielleicht die oberen Rubriken einmal durch zu schmökern. Sie werden bestimmt herausfinden, dass wir keine Firma sind und vielleicht könnten Sie auch im Punkto Rechtsschreibung noch etwas dazu lernen.
Mit besten, wenn auch etwas verst√§ndnislosen Gr√ľ√üen,
der Webmaster

Anonym schrieb am 30.11.2009:

Findees sehr prepotent Einträge die einem nicht zu Gesicht stehen einfach zu löschen. Naja zeigt von Feigheit.

Bin deshaln anonym m Ihre Firma nicht noch mehr zu schaden. Denn es werden schon Stimmen laut dass Sie vielleicht doch nicht der richtige Ansprechpartner sind-

Administrator schrieb am 24.11.2009:

Ich möchte Ihnen hiermit gerne das alljährliche Benefizkonzert des Vereins Animal Care Austria, am 29. November 2009
zu gunsten armer Tiere, ans Herz legen.

Zu den Stargästen dieses Abends zählen unter anderem:

Eddie Cole (Jazzs√§nger aus der legend√§ren Nat "King" Cole - Familie.) Alexandra Reinprecht (Staatsopernstar), Topsy K√ľppers (Schauspielerin, Autorin), Marianne Mendt (Jazzs√§ngerin, Schauspielerin), Kammers√§nger Heinz Holecek (TV und Staatsopernlegende), Carol Byers (Operns√§ngerin, Mitbegr√ľnderin und Vorstandsmitglied von ACA) und vielen anderen.

Näheres dazu finden Sie auf unserer Event Seite unter "BENEFIZ-EVENTS"
und nat√ľrlich ausf√ľhrlichst auf der Homepage von "www.animalcare-austria.at.

Wir w√ľnschen viel Vergn√ľgen !


Nicole aus Edewecht schrieb am 20.11.2009:

Hallo....ich bin mehr oder weniger durch Zufall auf diese Seite gestossen ...am liebsten w√ľrde ich jeden mit nach Hause nehmen...Wir haben auch einen kleinen Hund und ich w√ľsste gar nicht wie ich ohne Sie leben sollte...ich kann mir gar nicht vorstellen das es Menschen gibt die Ihr Tier einfach wegwerfen...Ich k√∂nnte bei jedem Beitrag heulen...Aber ich denke heute liegt es auch daran dass viele Menschen fast arm sind und sich deshalb keinen Hund mehr leisten k√∂nnen...Ich w√ľrde lieber mit meinemHund mein Brot teilen als ihn jemals weg zu geben....Ich finde es ganz toll das ihr die Kraft habt euch so sehr zu k√ľmmern....ich k√∂nnte das seelisch gar nicht...ich k√∂nnte nicht mal in ein Tierheim gehen...

Liebste Gr√ľ√üe Nicole & Fienchen

Exel Judith aus Bahnhofstr.17, 3800 Göpfritz/Wild schrieb am 19.11.2009:

Liebe Familie Höss,
Meine Vemisstenanzeige √ľber meine Tigerkatze Kathrinchen wurde versehentlich unter "Wir suchen ein Zuhause" eingetragen. Inzwischen ist sie etwas verletzt aber sonst gesund wieder heimgekehrt. Bitte l√∂schen sie den Eintrag und danke f√ľr die M√∂glichkeit eine breite √Ėffentlichjkeit zu erreichen.
Viel Erfolg bei Ihrer Arbeit,
Liebe Gr√ľ√üe,
Judith Exel

Heide Posch aus Gmunden schrieb am 19.11.2009:

Lieber Karl, liebe Renate! Was ich ich im Moment erfahren durfte, hat mich aus meinem tiefen Wellental geworfen, da√ü meine alte H√ľndin Julia so ein sch√∂nes zuhause gefunden hat macht mich √ľber alles gl√ľcklich.So bald ich in der Lage bin, werde ich mit Ihnen pers√∂nlich Kontakt aufnehmen, ich gehe davon aus, Sie sind √ľber meine aktuelle Situation informiert. Es wird noch etwas dauern. Meinen innigsten Dank, ich bin zutiefst ger√ľhrt. Heide Posch

Alexandra aus Berndorf schrieb am 18.11.2009:

Hallo! Ich bin vor l√§ngerer Zeit durch Zufall auf Ihre Seite gestossen u. m√∂chte Ihnen ein Kompliment ausprechen f√ľr Ihren Einsatz. Ich hoffe, Sie haben weiterhin die M√∂glichkeit noch vielen armen Tieren zu helfen.

Ich w√ľnsche Ihnen viel St√§rke, Kraft u. viel Erfolg bei Ihrer Arbeit.

Weiter so!

Es freut mich immer wieder, wenn Katzen u. Hunden in Not geholfen werden kann!!!

LG Alex

Website: www.neufundlaender-in-not.at
Matthias,Annika und Marion Hengst, Johannes Hubale aus 2232 Deutsch Wagram schrieb am 16.11.2009:

Nachdem wir ja schon ein paar mal von Euch geh√∂rt hatten im Zuge unserer T√§tigkeit als Pflegestelle f√ľr Nitra Hunde hatten wir nun endlich mal das Gl√ľck- auch wenn die Unmst√§nde nicht gerade gl√ľcklich waren-einander kennen zu lernen.
Wir haben festgestellt, da√ü es bei Euch mit euren Hunden und Katzen sehr harmonsich zugeht und Eure Pflegis dadurch die besten Voraussetzungen erhalten um in eine neue Familie und somit ein ein neues Leben entlassen werden zu k√∂nnen. Ihr k√∂nnt stolz sein, auf euren Einsatz und Eure Liebe die Ihr den Tieren Tag f√ľr Tag widmet. Danke , da√ü wir an Eurem Tun ein wenig Teilhaben durften - wir bleiben auf alle F√§lle in Kontakt;) Besondere Gr√ľ√üe soll ich noch von unserer Tochter ausrichten die immer noch vom Katzenhaus schw√§rmt,...
Macht weiter so,...

Conny schrieb am 15.11.2009:

Hallo,
wollte nur einmal nachfragen, ob Rosalie noch bei Ihnen ist bzw. wie es ihr geht?
lg

Marianne Borbely aus Angern schrieb am 13.11.2009:

Liebe Frau H√∂ss-Filipp! Obwohl wir im gleichen Bezirk wohnen, wusste ich bis jetzt nichts √ľber Ihr tolles Engagement f√ľr arme Tiere. Da wir auch auf der Suche nach einem Zuhause f√ľr unsere Findlinge sind, bin ich im Internet auf Eure tolle HP gestossen. Ich finde es so grossartig und toll, was Sie da leisten und ich weiss auch wovon ich spreche. Denn wir haben innerhalb von fast 20 Jahren auch immer wieder Katzen bei uns aufgenommen, die ausgesetzt wurden, weil man sie nicht mehr wollte oder was noch schlimmer war, weil sie sehr krank waren. Wir haben sie gesundgepflegt und sie haben ein Zuhause bei uns bekommen. Aber nat√ľrlich haben wir nicht den Platz und die M√∂glichkeit, sie alle zu behalten. Uns ist es einfach wichtig, dass es den Tieren gut geht und sie gl√ľcklich sind.
Ich w√ľnsche Ihnen und allen Ihren Vierbeinern alles Gute und schicke Euch viel Energie und Liebe!

Vesela schrieb am 07.11.2009:

Hallo, ich habe den Artikel √ľber die bulgarische Stra√üenhunde gelesen und ich m√∂chte fragen, wovon genau Sie diese Information bekommen haben? Weil das, was Sie schreiben, ist eine absolute L√úGE!!! Das brutale 'Volksbrauch', √ľber das Sie schreiben exestiert nicht.Der ganzen Artikel ist eine naive L√ľge, oder eine gro√üe √úbertreibung. Bitte, seien Sie so nett und l√∂schen Sie den Artikel!

Herbert Kalina aus Wien schrieb am 03.11.2009:

Hallo aus Wien. Habe vor kurzem Euer Auto mit dem Link darauf gesehen. Das hat mich neugierig gemacht. Tolle Seite und ich finde es besonders Spitze, dass sich wer mit diesem Thema so ausf√ľhrlich auseinander setzt. Viel Erfolg weiterhin.

Sch√∂ne Gr√ľsse, Herbert Kalina

Website: www.panys.at
Thomas K√ľnne aus Wien schrieb am 31.10.2009:

Liebe Frau Höss-Filipp,

..ich finde es gro√üartig, dass Sie Bellisa mit ihren Welpen aufgenommen haben. Solchen geschundenen Wesen eine Vermittlungschance und √ľberhaupt ein tiergerechtes Leben zu erm√∂glichen, ist eine gro√üe Tat. Bleibt nur zu hoffen, dass, dort wo sie herkommt, nicht der n√§chste Hund "nachr√ľckt". Beim Lesen ihrer Geschichte hat mir das Herz geblutet.

Herzliche Gr√ľ√üe - Thomas K√ľnne

Eva Schächter schrieb am 31.10.2009:

Hallo ich w√ľnsche Bellisa das beste auf dieser Welt und auch allen anderen Tieren die durch Menschen leiden m√ľssen !

es wird jeder f√ľr seine Taten irgendwann zur Rechenschaft gezogen werden , das ist mein einziger Trost!

DANKE an alle die Tieren in Not helfen !

Natascha K√ľnda aus Oberweiden schrieb am 26.10.2009:

Liebe Frau Höss,

vielleicht können Sie sich noch erinnern. Wir haben den Schwarzen Mann vorbei gebracht - Bobby bzw Ritchy glaub ich heißt er jetzt. Wollte mal nachfragen, wie es ihm so geht?

Liebe Gr√ľ√üe
Natascha & Tom aus Oberweiden

Brigitte Höss-Filipp schrieb am 25.10.2009:

In der Heute-Zeitung vom 23.10.09 wurde veröffentlicht, dass auf die Petition gegen die Tiervernichtung in der Ukraine sehr große Anteilnahme gezeigt wurde und neben vielen Leserbriefen auch viele "Promis" helfen !
zum Beispiel
Jetzt reicht¬īs auch √Ėsterreichs Promis ‚Äď zeigt sich Fiona Grasser betroffen.
Nieder√∂sterreichs LH. Erwin Pr√∂ll ‚Äď Als Tierfreund und Hundebesitzer ber√ľhren mich Tierschicksale zutiefst und ich begr√ľ√üe daher diese Aktion sehr.
Auch Michael Aufhauser ist fassungslos.

Zur Tierqu√§lerei werden immer mehr Details bekannt. Tamara Tarnawska von der Tierschutzorganisation SOS Animal Protection berichtet aus Kiew: ‚ÄěDie Trupps setzen Curare-√§hnliche Gifte ein, um die Tiere zu t√∂ten. Dabei setzen beim Hund zun√§chst L√§hmungserscheinungen ein. Das Tier verendet dann bei vollem Bewusstsein.‚Äô‚Äú

Bisher sind es weit √ľber 7000 Unterschriften in 4 Tagen. Die Unterschriften werden dem ukrainischen Botschafter √ľbergeben.

Unterschreiben auch Sie im Internet auf www.heute.at und erzählen Sie bitte von dieser Rettungsaktion auch Ihren Freunden und Ihrer Familie.
Denn jede einzelne Unterschrift z√§hlt ‚Äď und kann helfen, ein Tierleben zu retten.

BITTE UNBEDINGT WEITER VERBREITEN ! VIELEN HERZLICHEN DANK !







Nicole aus Wien schrieb am 25.10.2009:

Hello!

Wollte nur mal fragen was mitn Leon passiert ist weil er weg ist von der Homepage und unter Tagebuch wurde auch nix angegeben das er weggekommen ist oder so!?

Geht es ihn gut? Ist er in einer neuen Familie??

GLG Nici und der ganze Anhang

Website: www.meinewebseite.net/cindy2004
Mia schrieb am 24.10.2009:

Hey :) Ich bin ein tier freund habe selbst 2 kaninchen die ich √ľber alles liebe. ich wei√ü wie es ist wenn man irgendwo tiere am verhungern etc. sieht ich finde das echt furchtbar!Nicht nur in den l√§ndern werden tiere so umgebracht in fast allen l√§ndern ,vorallen in china. ich finde das schrecklich ! in deutschland werden heimlich auch welche umgebracht aber keiner will es ver√∂ffentlichenO:

Animal Help Austria aus 2004 Bruderndorf schrieb am 24.10.2009:

Lieber Herr Popper,

als Tierschutzkollegin von Frau Höss möchte ich auf Ihren Eintrag anmerken, daß ich Ihnen anbiete EINEN Tag am Telefon alle Notfälle entgegenzunehmen. Sie können sich sicher nicht vorstellen, wieviele Allergien bei Kindern und neuen Lebenspartnern blitzartig ausbrechen. Oder Wohnungswechsel dringend innerhalb eines Tages notwendig sind, wo man dann plötzlich in der neuen Wohnung angekommen feststellt, daß man das jahrelang "geliebte" Tier nicht mitnehmen kann etc. Sie glauben, das ist nicht wahr? Nochmals das Angebot: einen Tag Telefondienst.
Ich bin √ľberzeugt, da√ü Frau H√∂ss in Ihnen einen vern√ľnftigen Menschen gesehen hat und davon ausgegangen ist, da√ü Sie in der Lage sind, weil Sie die Katzen ja gerettet hatten, auf diese auch geb√ľhrend noch ein paar Tage aufzupassen.

Wir, die Tierschutz ehrenamtlich, ohne jede finanzielle Unterst√ľtzung und bis √ľber die Grenzen unserer eigentlichen (auch gesundheitlichen) M√∂glichkeiten tagt√§glich aktiv machen, k√∂nnen viel bewirken. Aber eines k√∂nnen wir leider alle noch immer nicht: WUNDER WIRKEN! Ein wenig Zeit, Mitdenken, Mitarbeit und Geduld ist von JEDEM erforderlich, um den Tieren zu helfen. Also auch von Ihnen!
Mit lieben Gr√ľ√üen
Ursula Hofer
Obfrau
Animal Help Austria


Website: www.animal-help.at

Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 
30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 
60 61 62 63