Logo: HausTierSuche.at - Private Tierschutzinitiative
´╗┐

G├Ąstebuch



Wir w├╝rden uns ├╝ber einen Eintrag freuen.

Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 
30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 
60 61 62 63 


Thomas K├╝nne aus Wien schrieb am 31.10.2009:

Liebe Frau H├Âss-Filipp,

..ich finde es gro├čartig, dass Sie Bellisa mit ihren Welpen aufgenommen haben. Solchen geschundenen Wesen eine Vermittlungschance und ├╝berhaupt ein tiergerechtes Leben zu erm├Âglichen, ist eine gro├če Tat. Bleibt nur zu hoffen, dass, dort wo sie herkommt, nicht der n├Ąchste Hund "nachr├╝ckt". Beim Lesen ihrer Geschichte hat mir das Herz geblutet.

Herzliche Gr├╝├če - Thomas K├╝nne

Eva Sch├Ąchter schrieb am 31.10.2009:

Hallo ich w├╝nsche Bellisa das beste auf dieser Welt und auch allen anderen Tieren die durch Menschen leiden m├╝ssen !

es wird jeder f├╝r seine Taten irgendwann zur Rechenschaft gezogen werden , das ist mein einziger Trost!

DANKE an alle die Tieren in Not helfen !

Natascha K├╝nda aus Oberweiden schrieb am 26.10.2009:

Liebe Frau H├Âss,

vielleicht k├Ânnen Sie sich noch erinnern. Wir haben den Schwarzen Mann vorbei gebracht - Bobby bzw Ritchy glaub ich hei├čt er jetzt. Wollte mal nachfragen, wie es ihm so geht?

Liebe Gr├╝├če
Natascha & Tom aus Oberweiden

Brigitte H├Âss-Filipp schrieb am 25.10.2009:

In der Heute-Zeitung vom 23.10.09 wurde ver├Âffentlicht, dass auf die Petition gegen die Tiervernichtung in der Ukraine sehr gro├če Anteilnahme gezeigt wurde und neben vielen Leserbriefen auch viele "Promis" helfen !
zum Beispiel
Jetzt reicht┬┤s auch ├ľsterreichs Promis ÔÇô zeigt sich Fiona Grasser betroffen.
Nieder├Âsterreichs LH. Erwin Pr├Âll ÔÇô Als Tierfreund und Hundebesitzer ber├╝hren mich Tierschicksale zutiefst und ich begr├╝├če daher diese Aktion sehr.
Auch Michael Aufhauser ist fassungslos.

Zur Tierqu├Ąlerei werden immer mehr Details bekannt. Tamara Tarnawska von der Tierschutzorganisation SOS Animal Protection berichtet aus Kiew: ÔÇ×Die Trupps setzen Curare-├Ąhnliche Gifte ein, um die Tiere zu t├Âten. Dabei setzen beim Hund zun├Ąchst L├Ąhmungserscheinungen ein. Das Tier verendet dann bei vollem Bewusstsein.ÔÇÖÔÇť

Bisher sind es weit ├╝ber 7000 Unterschriften in 4 Tagen. Die Unterschriften werden dem ukrainischen Botschafter ├╝bergeben.

Unterschreiben auch Sie im Internet auf www.heute.at und erz├Ąhlen Sie bitte von dieser Rettungsaktion auch Ihren Freunden und Ihrer Familie.
Denn jede einzelne Unterschrift z├Ąhlt ÔÇô und kann helfen, ein Tierleben zu retten.

BITTE UNBEDINGT WEITER VERBREITEN ! VIELEN HERZLICHEN DANK !







Nicole aus Wien schrieb am 25.10.2009:

Hello!

Wollte nur mal fragen was mitn Leon passiert ist weil er weg ist von der Homepage und unter Tagebuch wurde auch nix angegeben das er weggekommen ist oder so!?

Geht es ihn gut? Ist er in einer neuen Familie??

GLG Nici und der ganze Anhang

Website: www.meinewebseite.net/cindy2004
Mia schrieb am 24.10.2009:

Hey :) Ich bin ein tier freund habe selbst 2 kaninchen die ich ├╝ber alles liebe. ich wei├č wie es ist wenn man irgendwo tiere am verhungern etc. sieht ich finde das echt furchtbar!Nicht nur in den l├Ąndern werden tiere so umgebracht in fast allen l├Ąndern ,vorallen in china. ich finde das schrecklich ! in deutschland werden heimlich auch welche umgebracht aber keiner will es ver├ÂffentlichenO:

Animal Help Austria aus 2004 Bruderndorf schrieb am 24.10.2009:

Lieber Herr Popper,

als Tierschutzkollegin von Frau H├Âss m├Âchte ich auf Ihren Eintrag anmerken, da├č ich Ihnen anbiete EINEN Tag am Telefon alle Notf├Ąlle entgegenzunehmen. Sie k├Ânnen sich sicher nicht vorstellen, wieviele Allergien bei Kindern und neuen Lebenspartnern blitzartig ausbrechen. Oder Wohnungswechsel dringend innerhalb eines Tages notwendig sind, wo man dann pl├Âtzlich in der neuen Wohnung angekommen feststellt, da├č man das jahrelang "geliebte" Tier nicht mitnehmen kann etc. Sie glauben, das ist nicht wahr? Nochmals das Angebot: einen Tag Telefondienst.
Ich bin ├╝berzeugt, da├č Frau H├Âss in Ihnen einen vern├╝nftigen Menschen gesehen hat und davon ausgegangen ist, da├č Sie in der Lage sind, weil Sie die Katzen ja gerettet hatten, auf diese auch geb├╝hrend noch ein paar Tage aufzupassen.

Wir, die Tierschutz ehrenamtlich, ohne jede finanzielle Unterst├╝tzung und bis ├╝ber die Grenzen unserer eigentlichen (auch gesundheitlichen) M├Âglichkeiten tagt├Ąglich aktiv machen, k├Ânnen viel bewirken. Aber eines k├Ânnen wir leider alle noch immer nicht: WUNDER WIRKEN! Ein wenig Zeit, Mitdenken, Mitarbeit und Geduld ist von JEDEM erforderlich, um den Tieren zu helfen. Also auch von Ihnen!
Mit lieben Gr├╝├čen
Ursula Hofer
Obfrau
Animal Help Austria


Website: www.animal-help.at
Imelda Bergauer aus 6700 Bludenz schrieb am 20.10.2009:

Ich bin fassungslos!!! Einer alten Damen von 79 Jahren ist ein Hund mit 9 Jahren zu alt??? Da kauft man einen Welpen (vielleicht noch von einem Stra├čenh├Ąndler, ist ja billiger) und dieser landet dann wegen ├ťberforderung im Tierheim!Ich habe selber ├Ąltere Katzen und Hunde aufgenommen und finde diese einfach wunderbar! Ich werde auch in Zukunft nur ├Ąltere Semester aufnehmen, denn sie sind so dankbar und haben einen Platz verdient wo sie auch im Alter willkommen sind!
LG Imelda Bergauer

Popper Albert schrieb am 20.10.2009:

Liebe Tierfreunde, meiner Frau und mir ist vor etwa 4Monaten eine kleine Katze zugelaufen, ihr kleines Geschwisterchen konnten wir auch sehr gut weitervermitteln. Und da wir die kleine Thuna nicht vermitteln konnten uns sie nicht ins Tierheim abschieben wollten, haben wir beschlossen das sie bleiben darf! Aber was niemand wu├čte, war das sie ein Problem mit einem meiner Hunde hat, dass sich jetzt zu einem Riesen Problem heraus gestellt hat!
Gestern (20.Okt.) gab es eine Riesen Rauferei, und wir mu├čten festsfellen das es nicht mehr geht, also schweren Herzens entschieden wir das die Katze zu ihrer eigenen Sicherheit wo anders besser untergebracht ist. Nach kurzer Suche in Web haben wir ihre Seite gefunden. Und heute morgen auch ein sehr nettes Gespr├Ąch gef├╝hrt und nach Klosterneuburg verwiesen wurden (Strecken m├Ą├čig viel k├╝rzer), aber da ist den ganzen Tag niemand zu erreichen. Nachdem ich es am vormittag erfolgslos probiert hatte und wieder bei ihnen angerufen hatte, wurde ich schon fast etwas forsch abgewiesen. Nun m├Âchte ich mich bei den Tiersch├╝tzern bedanken , denn die Katze und der Hund haben jetzt einen Besuch beim Tierarzt n├Âtig. Und das nur weil man es gut meint und das Tier nicht ins Tierheim abschieben m├Âchte. Ich will sie nur daran erinnern das es echte Notf├Ąlle gibt.


Vera Stagl-J├Âllinger aus Klausen-Leopoldsdorf schrieb am 20.10.2009:

Hallo liebe Tierfreunde,
habe soeben die Petition f├╝r die Ukrainische Regierung unterschrieben, aber ich meine, dass es auch wichtig w├Ąre, diese Regierung zu veranlassen ein Kastrationsprojekt zu starten. Denn nur so kann die Menge der leidenden Tiere wirklich vermindert werden. Erschlagen, totfahren etc. sind unvorstellbar, aber leider gibt es immer noch ├ľsterreicher die dort gez├╝chtete Welpen - aus Kofferr├Ąumen angeboten - einfach aus Mitleid kaufen. Auch hier k├Ânnte die Zeitung "Heute" aufkl├Ąren.
Mfg, Vera

Website: www.voelvahof.at
Brigitte H├Âss-Filipp schrieb am 19.10.2009:

Retten Sie mit uns Tierleben
Massenmord f├╝r die Fu├čball-EM 2012: 100.000 Katzen und Hunde werden in ukrainischen Gro├čst├Ądten wie Kiew (1056 Kilometer von Wien entfernt) von ÔÇ×S├ĄuberungsteamsÔÇť totgefahren oder erschlagen. Stoppen Sie mit ÔÇ×HeuteÔÇť die Tierqu├Ąlerei: Wir sammeln Protest-Unterschriften, die wir dann der ukrainischen Regierung ├╝bergeben.
Sie haben kaum etwas zu fressen, kein Dach ├╝ber dem Kopf ÔÇô und jetzt sollen sie auch noch qualvoll get├Âtet werden: Bevor in drei Jahren die Fu├čball-Europameisterschaft in der Ukraine stattfindet, werden die St├Ądte auf Hochglanz "poliert".

Streunende Hunde oder Katzen haben da keinen Platz. Deshalb l├Ąsst die Verwaltung jetzt alle besitzerlosen Vierbeiner ermorden. Die Vorgangsweise ist herzlos: Beamte ├╝berfahren gezielt Katzen oder sammeln die Tiere ein, um sie dann in Lagern brutal zu t├Âten.

Schweizer Tiersch├╝tzer handeln bereits vorbildlich: Sie haben eine Petition mit 3500 Unterschriften gesammelt, um die Ukraine unter Druck zu setzen. Bitte helfen auch Sie mit, dass die Massenvernichtung herrenloser Tiere in der Ukraine f├╝r die Europameisterschaft 2012 gestoppt wird: HEUTE hat eine Online-Petition ins Leben gerufen, in der die Regierung der Ukraine aufgefordert wird, dem grausamen Morden ein Ende zu bereiten.

Unterschreiben auch Sie im Internet auf www.heute.at und erz├Ąhlen Sie bitte von dieser Rettungsaktion auch Ihren Freunden und Ihrer Familie.
Denn jede einzelne Unterschrift z├Ąhlt ÔÇô und kann helfen, ein Tierleben zu retten.


matti schrieb am 18.10.2009:

hallo ihr,
heute vor zwei jahren habt ihr mir geholfen und ich durfte zu claudia und mandi in pflege ziehen.
es geht mir wunderbar und heute bin ich ein (eigenlob) prachtkerl. war gerade spazieren und jetzt warte ich auf mein futter. wollte mich nur bei euch allen melden und ein herzliches danke wuffen! und mein rudel w├╝nscht euch viel kraft zum weiterk├Ąmpfen.
liebste wuffis und schleckis aus o├Â
von matti und meiner zwei- und vierbeinigen familie

Sandy & Konrad Halwachs aus Tribuswinkel, Bez. Baden schrieb am 16.10.2009:

Lieber Gismo,

w├╝nschen dir eine kurze, schmerzlose Kastration - Kopf hoch, es wird schnell vorbei sein ;)
Du bist ein ganz Lieber, hoffentlich lernen wir dich bald pers├Ânlich kennen!
Dickes Bussi von Goldie

Gabriela Kotowski aus Berlin schrieb am 12.10.2009:

Hallo,
informative Seite, Liebe Gr├╝├če senden euch Gabi und Ihr Rhodesian "Omondi".

Website: http://www.komplimento-shop.de
kolali nihan aus arbon ch schrieb am 10.10.2009:

Ich sitze im dunklem zimmer vohr meinem pc,meine augen habe ich ausgeheult...... die bilder die gechichten von den armen tieren!!!!!ich kann es nich verstehen wie menschen so grausem sein k├Ânnen,es macht mich total krank der hass die wut geg solche menschen,dass ist doch nicht normal?????wie kann mann wie?????? diese frage ich frag sie mich die ganze zeit selber.......mir tut dass wirklich soooo weh,es macht mich total traurig!!!!diese hass und wuut solcher menschen gegen├╝ber,ich verdamme sie,w├╝nsch ihnen denn gleichen schmerz den quallvollen tot,alles b├Âse schlechte auf dieser welt,sollen sie doch elendig verrecken!!!!!
ich weiss au nicht mehr was sagen,denn ich bon total schokiert.......

Nicole aus Wien schrieb am 09.10.2009:

Hallo ihr!!!

Ich finde es super das Leon jetzt bei euch wohnen darf und es ihn so gut geht und das er sogar schon eine Hundedame gefunden hat! Er ist einfach so s├╝├č! Und er ist einfach ein super Hund! Ich w├╝nsche es mir das er einen super Platz bekommen wird und das er viel spa├č und freude bei euch hat!!! Ich liebe ihn! Er hat immer so s├╝├č mit mir und meinen Hunden gespielt! Ich w├╝nsche euch das beste mit ihm er ist wirklich ein super Hund!

Ganz liebe Gr├╝├če!!!

Alle freunde von Leon ganz besonders Nici, Cindy, Paco, Sascha, Petra und nat├╝rlich seine "alte Hundefamilie" sie wird es trotzdem immer bleiben!!!

Website: www.meinewebseite.net/cindy2004
Arila Shini schrieb am 09.10.2009:

Uns freut das sehr das der Leon sich wohl f├╝hlt & das er das herz von Tami erobert hat . Wir haben ihn sehr sehr Lieb!

Harry aus Wen schrieb am 08.10.2009:

Hallo!
Meine Freundin hat diese Seite gefunden und mir gleich davon erz├Ąhlt.
Heute, Freitag Abend, werden wir ein kleines K├Ątzchen bei uns aufnehmen. Es wird ein spannender Abend, weil wir nicht wissen wie unser Kater Murphy reagieren wird.
Ich finde das was Sie tun absolut toll. Auch mein Traum ist es. Irgendwann genug Zeit und Platz zu haben um mich um Tier zu k├╝mmern die es wirklich brauchen.
Alles Gute
Harry

Website: http://kater-murphy.blogspot.com/
Brigitte H├Âss-Filipp (Webmaster) schrieb am 03.10.2009:

Liebe Besucher,
liebe Freunde !
Nur noch knapp 3 Monaten bis Weihnachten !
Ich m├Âchte daher sehr gerne auf unsere Rubrik
"SIE M├ľCHTEN HELFEN" ---> Durch Ihre Eink├Ąufe k├Ânnen Sie uns helfen ... hinweisen.
Sowohl mit dem bekannten und sehr renommierten Online-Shop AMAZON, als auch mit dem wirklich tollen ZOOPLUS Shop besteht ein Partnerprogramm mit unserer Seite haustiersuche.at und von allen Eink├Ąufen, die Sie dort ├ťBER unsere Seite t├Ątigen, werden unserem Spendenkonto einige Prozent gutgeschrieben. Speziell bei ZOOPLUS kaufe ich pers├Ânlich sehr gerne. Es gibt nichts f├╝r unsere vierbeinigen Freunde, was in diesem Online-Verkaufsportal nicht angeboten wird und beide Partner-Seiten sind seri├Âs, zuverl├Ąssig, liefern prompt und praktischerweise ab einem bestimmten Bestellwert auch ohne Versandspesen.

Sie brauchen lediglich ├ťBER diese Seite (also nicht durch Direktanwahl) bei Amazon oder ZooPlus einsteigen, damit das Partnerprogramm aktiviert wird. Es sind sonst keinerlei Mehrschritte notwendig.

Bitte auch gerne weitersagen!
Vielen herzlichen Dank im Voraus und viel Spa├č beim Einkaufen.

Ihre, Brigitte H├Âss-Filipp

Regina Malecek aus 1110 Wien schrieb am 26.09.2009:

Liebe Frau H├Âss-Filipp,

ich m├Âchte Ihnen auf diesem Weg liebe und dankbare Gr├╝├če von CAMINA und mir ├╝bermitteln. Wir sind in den zwei Wochen, die sie jetzt bei mir zuhause ist, zu einem Herz und einer Seele zusammen gewachsen. Eine ganz liebe brave Katze, ob wir spielen oder schmusen - wir genie├čen jede Minute miteinander. Es ist alles in Ordnung, fressen oder die KisterÔÇÖl Ben├╝tzung, es hat von Beginn an alles geklappt. (Fenstergitter werden kommende Woche montiert.)

In den letzten Tagen habe ich mich durch Ihre Homepage gearbeitet und spreche Ihnen meine Hochachtung aus. Das was Sie tagt├Ąglich leisten, wie Sie sich f├╝r die Tiere einsetzen ist nicht selbstverst├Ąndlich. Hut ab.

Ich bin gl├╝cklich, dass ich mit Ihrer Hilfe zu "meiner" Katze gefunden habe und w├╝nsche Ihnen weiterhin alles Gute.

Liebe Gr├╝├če aus Wien
Regina Malecek




Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 
30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 
60 61 62 63