Logo: HausTierSuche.at - Private Tierschutzinitiative
´╗┐

G├Ąstebuch



Wir w├╝rden uns ├╝ber einen Eintrag freuen.

Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 
30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 
60 61 62 63 


eva sch├Ąchter schrieb am 22.09.2009:

habe gerade im Tagebuch gelesen der arme Hund ,Wahnsinn zu was die Kreatur Mensch f├Ąhig ist aber ich glaube fest an die h├Âhere Gerechtigkeit und das jeder f├╝r seine Taten b├╝ssen wird !
was sie leisten alle Achtung !

lg Eva

Alexandra Berger schrieb am 16.09.2009:

Diese Seiten sind sehr sinnvoll. Jedoch kann es gerade bei Katzen passieren dass die einem etwas Kummer machen wenn die l├Ąnger auf Tour sind. Ich habe mir bei www.tech4pets.com ein GPS Ger├Ąt gekauft mit dem ich meinen Streuner wiederfinden kann.

Dr.Regina Wild aus 7301; Deutschkreutz schrieb am 08.09.2009:

Liebe Frau H├Âss !
Liebe Tierfreunde !
Liebe Fellnasenbesitzer !

Wir sind alle unendlich dankbar, dass sie kleine "DASY" , die nun Bessy hei├čt, bei uns sein darf. Unser "alter" Minimalti BOBBY ist wie ausgewechselt. Sie versteht sich auch mit unseren beiden Samtpfoten blendend. Bessy ist der Lieblind in der ganzen Familie und fordert uns auch so richtig. Schmusen, laufen, spielen,kraulen,pflegen und nat├╝rlich fressen und bei Tisch ganz hungrig dreinschauen... dies sind ihre t├Ąglichen Pflichten die sie voll Hingabe erf├╝llt. Unsere Rechte sind au├čer streicheln und f├╝r das Leibliche Wohl zu sorgen eher gering...soll hei├čen was sie will geschieht!
Wir lieben sie alle sehr- auch unsere Fellnasen und gefiederten Freunde- und hoffen, das Sie Frau H├Âss noch viele viele Jahre t├Ątig sind und solchen Tieren wie Bessy helfen k├Ânnen. Ein gro├čes Lob f├╝r Ihr pers├Ânliches Anganement.
Bessy ist ein TRAUMHUND F├ťR UNS !

Liebe Gr├╝├če
Wild Regina + Bessy* Bobby

















regina aus 3932 kirchberg am walde schrieb am 06.09.2009:

liebe frau h├Âss-filipp!danke f├╝r die lobenden worte in ihrem g├Ąstebuch,aber eigentlich m├╝ssten wir dankbar sein!"meiki"ist ein herzensbrecher,absolut pflegeleicht,hat tadeloses benehmen und ist nebenbei die beste therapie bei langeweile oder schlechter laune.liebe gr├╝sse von den waldviertlern und "meiki"!

Netti aus Salzbergen schrieb am 06.09.2009:

Hallo ich habe den Beitrag ├╝ber den Hundemord in China gelesen und weitergeleitet um so mehr Menschen davon wissen umso mehr werden was tun au├čerdem habe ich diesen Bericht auch zu unserer Kanzlerin geschickt auf gut gl├╝ck vielleicht kommt was dabei herum, ich gebe die Hoffnung nicht auf, das tun die Tiere ja auch nicht. Ich bin richtig w├╝tend deswegen beende ich jetzt den Eintrag.

Judith Porstner aus Wien schrieb am 03.09.2009:

Ich freue mich sehr, dass Linda endlich einen Platz gefunden hat. Ich habe immer wieder geschaut und gehofft, dass sie bald ein gutes Zuhause findet. Man konnte ihr im Gesicht schon ansehen, was f├╝r ein lieber Hund das ist. Die neue Besitzerin wird sicher sehr viel Freude mit ihr haben.

SARDOG aus Oberberg schrieb am 02.09.2009:

Hallo Zusammen,
bin eben ├╝ber Eure Homepage gestolpert. Gef├Ąllt mir gut!
Macht weiter so...

Beste Gr├╝├če vom Labradorrudel,

Sardog

Website: http://www.graf-engelbert.de
Animal Help Austria aus 2004 Bruderndorf schrieb am 02.09.2009:

Liebe Brigitte,

zum Eintrag vom 1.9.09 bez├╝glich Linda, best├Ątigt sich wieder einmal: manchmal dauert es eben bis der vorbestimmte Platz bei einem vorbestimmten Menschen frei wird. Der Aufenthalt bei Dir war notwendig f├╝r Linda um Vertrauen zu fassen und sich auf den neuen Platz vorzubereiten, w├Ąhrend der dortige Hund sich in Ruhe verabschieden konnte.
Es hat alles seinen Sinn!

Website: www.animal-help.at
Brigitte - Webmaster schrieb am 26.08.2009:

Liebe Tierfreunde !

Der Schweizer Hans Schlegel wird in wenigen Stunden hier bei uns in ├ľsterreich sein :-). Hans Schlegel gilt international als anerkannter Hundefachmann sowohl im Bereich der Polizei- und Diensthundeausbildung als auch im Hinblick auf die Arbeit mit verhaltensauff├Ąlligen Hunden.
Nach seiner Zeit als Sport- und Rettungshundef├╝hrer sowie K-9-Gebrauchshundeinstruktor widmet er sich seit 20 Jahren der soliden Erziehung von Familienhunden und der Ausbildung von Hundetrainern.

Unsere beiden Seminare in Gloggnitz sind vollends ausgebucht, aber f├╝r den morgigen Abendvortrag in Wien gibt es noch Chancen auf Restpl├Ątze.
Karten k├Ânnen an der Abendkasse ab 19.00 Uhr erstanden werden.

Hans Schlegel, SO SAG ICH ES MEINEM HUND Freitag, 28. August 2009, 20.00 bis 22.30 Uhr
Einlass: 19.00 Uhr
in 1140 Wien, Heschweg 320 = Gro├čes Schutzhaus Rosental

Alle Hundehalter streben eine intakte Mensch-Hund-Beziehung, die ohne jegliche Hilfsmittel auskommt, an. Der Grundbaustein hierf├╝r ist eine ruhige und souver├Ąne Grundstimmung von Mensch und Hund. Oft besteht eine Bindung zum Hund jedoch nur einseitig: Der Mensch ist zum "Werkzeug" seines Hundes geworden - vom Ziehen an der Leine bis hin zur v├Âlligen Ignoranz des Hundes ihm gegen├╝ber. Eine innige Beziehung, f├╝r die ein von Herzen kommendes Streichellob ausreichend ist, kann nicht mit einem St├╝ck Wurst, wie nahezu allerorts praktiziert, erkauft werden. Nicht nur dar├╝ber, wie man diese innige Herzens-Beziehung zwischen Mensch und Hund aufbauen kann, spricht Hans Schlegel in seinem Abendvortrag, sondern er stellt auch die verschiedensten Konflikte und Verhaltensmuster dar. Er regt den Menschen dazu an, die Beziehung zu seinem Hund neu zu ├╝berdenken und auf eine andere Ebene zu stellen.

Zu diesem Vortrag bitte KEINEN HUND mitbringen!
Kosten: 45 ÔéČ pro Person (+ 1 Exemplar des Schlegel-Magazins gratis)

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Ihr Graffiti-Works-Team
Elke und Mario Essl



Silvia Achleitner schrieb am 25.08.2009:

Liebe Frau H├Âss,

es verging KEIN TAG andem ich nicht auf Ihrer HP nachschaute ob meine beiden Lieblinge BELLINI und LUI endlich einen f├╝r sie geeigneten Platz haben. Um so mehr bin ich nun sehr froh dar├╝ber zu lesen, dass die beiden endlich wieder ein richtiges zu Hause haben. Ich bin aber auch sehr traurig dar├╝ber, dass die beiden letztendlich doch getrennt wurden. Heute las ich jedoch die liebe Nachricht von Tanja, und bin wieder frohen Mutes dass es BELLINI so pr├Ąchtig geht, sie hat es anscheinden wirklich gut erwischt ;-)!! LUI tut mir dagegen sehr leid, weil er das alleine sein ├╝berhaupt nicht kennt und bis jetzt immer einen Spielgef├Ąhrten hatte. Vielleicht kann diese liebe Dame doch auch mal h├Âren lassen wie es LUI in seinem neuen zu Hause geht!!

Ich bedanke mich f├╝r Ihre liebevolle Betreuung, und hoffe dass die Trennung von LUI und BELLINI nicht so schlimm ist.

Alles Liebe,
Silvia Achleitner

Kathi schrieb am 22.08.2009:

Ich bin zuf├Ąllig auf dieser Seite gelandet und wollte deshalb einen Eintrag hinterlassen.
Auch ich habe meinen Hund von Frau H├Âss im Jahr 2003 vermittelt bekommen.
Damals wurden 2 Dackel und 2 Dackelmischlinge ausgesetzt und unterk├╝hlt gefunden. Sie waren sehr jung und h├Ątten eigentlich noch bei der Mutter sein sollen.
Damals gab es auch eine Anzeige in der Krone.
Ich bin echt gl├╝cklich meine fast 6j├Ąhrige H├╝ndin zu haben, sie ist bei uns nicht mehr weg zu denken.

W├╝nsche Ihnen noch viel Erfolg

Mfg

Katharina Talbi-Diwo aus bei M├╝nchen schrieb am 22.08.2009:

Hallo liebe Tierfreunde,
das ist eine wundersch├Âne Seite auf hohem Niveau. Ganz viel zu lesen und auch zum schmunzeln.
Machen Sie weiter so. Sonnige Gr├╝├če aus Bayern
Katharina

Website: www.Meringer-Honiglaedchen.de
traude aus wien schrieb am 18.08.2009:


Liebe Irene!

Du sprichst mir aus dem Herzen.

Tierbetreuung und ÔÇôpflege ist keine leichte Arbeit.
Dies alles neben Volljob, Haushalt und etc.

Ich pers├Ânlich bewundere Frau H├Âss wie sie dies alles schafft.

Dass diverse Vermittlungs-Versuche an dem Unverst├Ąndnis der Interessenten scheitert, ist leider eine nicht unerhebliche Unangenehme Angelegenheit.

Ich w├╝nsche Frau H├Âss weiterhin alles Gute und den Glauben, dass es doch noch Tierfreunde gibt, die ein ausgesetztes, geschundenes Wesen in der Familie aufnimmt.

LG Traude




Irene aus St. Veit/G├Âlsen schrieb am 18.08.2009:

Liebe Brigitte, es ist doch selbstverst├Ąndlich, dass wir, wenn wir ein Tier schon nicht selbst betreuen k├Ânnen und die Verantwortung daf├╝r weitergeben, wenigstens den finanziellen Teil beitragen und das war uns wirklich wichtig. Der Dank f├╝r die finanzielle Unterst├╝tzung geb├╝hrt ├╝brigens haupts├Ąchlich meinem Lebenspartner Erwin.

Eine Bemerkung an "anonym" vom 1.8.: Ich w├╝rde einmal einen Besuch vorschlagen, damit Herr oder Frau "anonym" sich einmal ein Bild vom hohen Aufwand, den diese Aufgabe mit sich bringt, machen kann. Mich w├╝rde interessieren, wie Herr oder Frau "anonym" das alles unter einen Hut bringen w├╝rde: Job, Pflege von -zig Tieren (mit f├╝ttern alleine ist es ja noch lange nicht getan), Tierarztbesuche, intensive Betreuung schwer kranker oder verletzter Tiere, u.v.m.
Wenn schon Kritik, dann doch nur berechtigt und schon gar nicht anonym - das w├Ąre die "feinere Art", nicht wahr?

In diesem Sinne, liebe Brigitte, w├╝nsche ich dir viele Menschen, die dich unterst├╝tzen und dir zur Seite stehen! Du machst das alles ganz wunderbar!
Alles Liebe, Irene

Website: irema.at
Bein schrieb am 17.08.2009:

Ich finde ja gut wenn sich jemand ein Tier zulegt, aber bitte so, dass alle andern nicht zwangsbegl├╝ckt werden damit. Ich finde es immer wieder eine Zumutung wenn sogenannte "Tierliebhaber" ihre Tiere in Lokale mitnehmen (Hygiene) oder die Leinenpflicht ignorieren (solle es ja geben, wird nicht gestraft und deshalb nicht beachtet - leider), ihren Hund an jeder Hausecke markieren lassen (Sachbesch├Ądigung), den Kot nicht wegr├Ąumen, oder ihr Tier nachts bellen lassen (Ruhest├Ârung),...

e.m. schrieb am 07.08.2009:

liebe fr.h├Âss,
sch├Ân, dass ihr tagebuch wieder fortgesetzt wird.
darin zu lesen ist mir eine liebe gewohnheit geworden, weil der tag einfach nett beginnt (oder endet), wenn man miterleben darf, dass wieder eine arme seele einen guten platz gefunden hat.
so war das letzte monat eine lange durstrecke....
aber im ernst - ich kann mir gut vorstellen, dass sie viel um die ohren haben und der tag etliche stunden und sie selber etliche h├Ąnde zuwenig haben....
und geschichten, wie die der armen lori gehen sicher enorm an die substanz.
gut, dass es menschen wie sie und ihre familie gibt!

sicher freut es sie zu h├Âren, dass der schwarz-wei├če kater archie, den wir vor einigen monaten f├╝r meine schwiegermutter von ihnen holen durften, sich offensichtlich bestens f├╝hlt.
ein wenig zugelegt hat er auch - er war ja ein sehr hochbeiniges, schlankes tier, aber er wird mit allerlei leckerbissen verw├Âhnt und ist das ein und alles der alten dame.
er liegt noch immer am liebsten wie ein schal um ihren hals und h├Ąlt in der nacht ihr gesicht zwischen seinen pf├Âtchen.
liebe gr├╝├če
e.m.

Sonja Haberhauer aus Baden schrieb am 05.08.2009:

Wir freuen uns sehr mitteilen zu d├╝rfen, dass sich unser "Zweithund" Timon pr├Ąchtigst entwickelt und wir viel Freude mit ihm haben. Er hat schon viel gelernt und ich denke er ist froh, dass er ein "Frauchen" hat die mehr oder minder ein Leinenverweigerer ist.
Vorgestern am Abend sind wir einer Dame mit einer Boxerh├╝nding begegnet, die offenbar total ├╝berfordert war und als ich Timon und Lilli zur├╝ckgerufen habe, hat auch er sich brav vor mir hingesetzt auf eine Belohnung gewartet.
Beachtlich daf├╝r, dass er noch keine zwei Wochen bei uns ist.
Habe gestern mit Dani telefoniert und ihr ├╝ber unsere Fortschritte berichtet.
Wir danken f├╝r unsere zwei Prachthunde.

Liebe Gr├╝├če
Familie Sonja Haberhauer

Ilvie schrieb am 02.08.2009:

Dann sind wir beruhigt. Man macht sich ja irgendwie Sorgen, wenn man so lange nichts mehr liest hier. Solange es "nur" die viele Arbeit ist, die Sie vom Schreiben abh├Ąlt, tragen wir das mit Fassung.

Brigitte H├Âss-Filipp - Webmaster schrieb am 02.08.2009:

Liebe Freunde und Besucher!
Leider konnte ich aus reinem Zeitmangel das beliebte Tagebuch in den letzten Wochen nicht aktuell halten. Es gibt einfach momentan zu viele arme Seelchen zu betreuen und ich kann nur um Verst├Ąndnis und Geduld daf├╝r bitten.
In K├╝rze trete ich meinen dringend notwendigen Urlaub an und dann wird wieder alles nachgetragen und sehr Vieles zu berichten sein.
Vielen Dank f├╝r Euer Verst├Ąndnis !
Eure/Ihre Brigitte H├Âss-Filipp

anonym schrieb am 31.07.2009:

Schade das sich keiner findet der das G├Ąstebuch auf dem laufenden h├Ąlt. Es ist mir klar dass es wichtigeres gibt aber wenn ich mich f├╝r etwas annehme muss ich es auch machen.


Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 
30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 
60 61 62 63