Logo: HausTierSuche.at - Private Tierschutzinitiative
´╗┐

G├Ąstebuch



Wir w├╝rden uns ├╝ber einen Eintrag freuen.

Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 
30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 
60 61 62 63 


Claudia schrieb am 06.08.2007:

Hallo!

also ich mu├č sagen, desto mehr ich auf Ihrer Homepage nachlese bzw. mir die Bilder ansehe der ganzen gequ├Ąlten, mi├čhandelten Tiere umso mehr ha├če ich Menschen, den ein Tier w├╝rde niemals so grausam handeln !!!

Ich denke jeder sollte sich mal ├╝ber Tierqu├Ąlerei und Massentierhaltung informieren, weil wegschauen wird nichts ver├Ąndern !!! Ich wei├č nicht ob einem der Schweinsbraten oder der Mc Donalds dann noch so schmeckt !!!

Was mir mein Hund in nur zwei Jahren gegeben hat, konnten mir manche Leute mein lebenlang nicht geben !
Unsere ganzen Gesetze sind fragw├╝rdig, wenn einer einen Versicherungsbetrug macht oder Steuern hinterzieht sitzt er jahrelang im Gef├Ąngnis wenn man kleine Kinder vergewaltigt und hilflos bzw. wehrlose Tiere als Spa├č qu├Ąlt bekommt man nichts bzw. geht man nach kurzer Zeit wieder aus dem Gef├Ąngnis, ist das noch normal ?????
Neulich stand in der Zeitung ein Bauer in den Niederlanden hat ein Schaf bestiegen aber weil das Schaf nicht aussagen konnte, ist der Bauer auch nicht verurteilt worden !?!

In den s├╝dlichen L├Ąndern wird zu Saisonbeginn f├╝r uns Touristen \"aufger├Ąumt\" d.h. alle Streuner werden zusammengesammelt und \"vernichtet\" , wenn ich auf Euer Mallorca Video denke , mu├č ich das B├╝ro verlassen um zu weinen !!! Was geht in Menschen vor die Hunde \"halb\" aufh├Ąngen damit der Todeskampf extrem lange und qualvoll ist??? K├Ânnen solche Leute liebevoll mit ihren Kindern umgehen ??

Ich verstehe auch nicht warum die ganzen tollen Z├╝chter der Rassehunde einen Wurf nach dem anderen machen, OHNE Anmeldungen zu haben , die bleiben mittlerweile ja auch schon auf den \"ÔéČ 1500,---Stammbaumhunden\" sitzen, bzw. gibt es den nicht genug im Tierheim ??? Also ich schaue jeden Tag auf verschiedensten Seiten, egal welche Rasse man will man bekommt sie bzw. einen Mix daraus....

Ich versuche auch immer wieder Leute zu ├╝berzeugen keinen Wurf von Mischlingen zu machen, ist das notwenig bei den armen Kraturen die jeden Tag in ├╝berf├╝llten Tierschutzh├Ąusern warten !?!

Ich bin wirklich froh , da├č es solche Organisationen wie Euch gibt ! Ich hoffe jedoch auch sehr, da├č sich an den Gesetzen einiges ├Ąndern wird um so manchen Leid entgegen zu wirken !!!!!

Liebe Gr├╝├če Claudia & Rasselbande

Alexander Haubner & Eva Rindler aus Wien schrieb am 05.08.2007:

Liebe Frau H├Âss-Filipp,

seit Freitag verfolgen wir im "Tagebuch" mit Spannung die Entwicklung von Julia, unserer dreif├Ąrbigen "Kratzb├╝rste", die Sie mit soviel Geduld und Kompetenz ├╝bernommen haben und versorgen. Wir sind ├╝bergl├╝cklich, jemanden wie Sie gefunden zu haben und hoffen, dass sich Julia bald an die neue Situation gew├Âhnen kann. Es tut wirklich weh, sich von ihr trennen zu m├╝ssen, die Wohnung ist ganz leer ohne sie. Doch wir wissen, unsere Katze befindet sich bei Ihnen in den besten H├Ąnden.

Mit herzlichen Gr├╝├čen!

Eva Rindler und Alexander Haubner

Eva Jaquemond aus Fischamend schrieb am 31.07.2007:

Hallo,
Wir haben am Montag die zwei kleinen Katzen Luna und Lisa gut nach Hause gebracht und sie f├╝hlen sich auch schon sehr wohl. Nachdem sie unseren Hund zuerst einmal ganz f├╝rchterlich angeknurrt haben, hat sich die Situation schnell entspannt und heute fr├╝h hat es schon erste Spielversuche mit ihm gegeben.

Wie besprochen, hier das Schicksal meines letzten Katers:
Dieser wurde am 20.5.2007 von Jugendlichen in der unmittelbaren Nachbarschaft (mitten in Fischamend) als Fussball benutzt und dann - mit einem Plastikband um dem Hals - in der Nacht aus dem Fenster einer leerstehenden Wohnung auf die Stra├če geworfen (wof├╝r es auch eine Zeugenaussage gibt). Laut pathologischem Befund hatte er schwere Verletzungen ("blutiger Schaum in der Lunge, Verletzungen an der H├╝fte, Knie, Blutungen an den inneren Organen, Kopfverletzungen, Kiefer verschoben, etc.).
Eine sofortige Anzeige bei der Polizei brachte bis jetzt kein wirkliches Ergebnis, obwohl f├╝r diese (Un-)Tat nur sehr wenige Verd├Ąchtige in Frage kommen.
F├╝r sachdienliche Hinweise zur ├ťberf├╝hrung der T├Ąter werden ÔéČ 200,00 geboten.

Bis auf weiteres m├╝ssen daher unsere Kleinen im Haus bleiben, um ihnen ein ├Ąhnliches Schicksal zu ersparen. Ich bem├╝he mich auf jeden Fall sehr um die Aufkl├Ąrung und Bestrafung der T├Ąter.

Liebe Gr├╝├če aus Fischamend
Eva Jaquemond





Sabine Bartik aus Klosterneuburg schrieb am 30.07.2007:

Liebe Frau H├Âss,
Das mit dem Tot von Jenny tut mir unendlich leid! Seit dem Zeitpunkt, an dem wir uns gegen die Anschaffung eines Hundes entschieden haben und somit auch gegen Jenny, was mir damals das herz zerissen hat, habe ich den Werdegang der Kleinen auf Ihrer Seite mitverfolgt, und darauf gehofft, dass die kleine an einen Bestplatz kommt. Dann diese ersch├╝tternde Geschichte vom pl├Âtzlichen Herztod...mit nur 5 Monaten! Ich kann Ihnen gar nicht sagen, wie ich mit Ihnen und Ihrer Pflegefamilie Claudia und manfred mitf├╝hle, die es ja in den letzten Monaten auch nicht leicht hatten....Ich w├╝nsche Ihnen und allen Ihren Helfern das Beste und viel Erfolg und Freude bei Ihrer weiteren Arbeit
Sabine

Friedrich Prammer aus Wien ├ľsterreich schrieb am 29.07.2007:

Hallo Liebe Freunde!!
Ich bin Besitzer einer Westiedame 6 Jahre alt welche f├╝r mich mein ganzer Lebensinhalt ist.
Mit Schaudern habe ich Ihre Zeilen lesen m├╝├čen,und bin entsetzt.
Wieder einmal ist das Sprichwort am Platz!WER DIE MENSCHEN KENNT LIEBT DIE TIERE Es ist ersch├╝tternd zu lesen was das sogenannte h├Âhere Wesen mit anderen Gesch├Âpfen der Sch├Âpfung anstellen.Da w├╝nsche ich mir das jeder einzelne welcher so etwas macht oder guthei├čt EWIG IN DER H├ľLLE BRATEN U SCHMOREN M├ľGE
F├╝r Sie u Ihre T├Ątigkeit Alles erdenklich Gute uviele Liebe Gr├╝├če senden Friedrich u Cindymaus aus Wien

Website: http://cindy.fede-arts.com/
Tina Franzgrote aus Ruhrgebiet/Deutschland schrieb am 22.07.2007:

Mit der Bitte um weitreichende Verteilung:

In 45699 Herten/NRW mitten im Ruhrgebiet, haben sich in den letzten Tagen die Vermisstenanzeigen bzgl. verschwundener Katzen geh├Ąuft. Auff├Ąllig ist hierbei, das hier nur eine bestimmte Siedlung betroffen ist. Im hertener Stadtteil Disteln sind in den letzten Tagen mehr als 15 Katzen fast zeitgleich verschwunden.
Augenzeugen haben zudem eine Fangschlinge gefunden (bisher nur die eine) mit der die Tiere, allem Anschein nach, gefangen wurden um sie dann einzusammeln. Es wurde vermehrt ein blauer Kastenwagen gesichtet, der einmal sogar vor den Augen einer Besitzerin ihre eigene Katze mitnahm (04.00 Uhr morgens).

Das Kennzeichen des Wagens ist teilweise bekannt (DO-K xxx). Der Wagen ist wie gesagt blau und am Dach ein bischen heller abgesetzt. Hinten links befindet sich eine auff├Ąllige Lackierung in hellblau. Ausserdem ist noch ein weisser Ford Mondeo gesichtet worden, mit dem Kennzeichen COE-xx-xxx der wohl auch dazugeh├Ârt. Die Polizei ist bereits eingeschaltet worden.

Die Tierf├Ąnger sollen ausser in Herten momentan auch verst├Ąrkt in 45772 Marl, 45739 Oer-Erkenschwick und 45711 Datteln unterwegs sein.

Bitte leitet diese Infos gro├čr├Ąumig weiter und bittet alle Leute aus den genannten Gebieten die ihr kennt, ihre Katzen nicht mehr rauszulassen. Eine Kopie dieser Mail ist an den Verein Haustierdiebstahl in Deutschland sowie an die ├Ârtliche Presse verschickt worden.

Danke
Tina Franzgrote

Manuela, Kapell aus 47167 Duisburg schrieb am 15.07.2007:

Liebe Frau Brigitte H├Âss-Filipp und Kollegen!!

Ich finde Sie und Ihre Kollegen sind ein Geschenk f├╝r jedes Tier!
Ich W├╝nsche Ihnen allen noch viel,viel Kraft um auch weiterhin vielen Tieren helfen zu k├Ânnen.
F├╝r das was Sie alle dort Leisten finde ich einfach keine passenden Worte!
Alles Liebe und Gute f├╝r die Zukunft
w├╝nscht Ihnen Manuela aus Duisburg!

Judith aus Giesen schrieb am 14.07.2007:

Moin, moin,
im Rahmen unsere Projekts Ungarnhilfe bieten wir nun auch Vermittlungshilfe f├╝r "Non-Dobis".
Strolchi + Co. suchen ein neues Zuhause!
Wir bitten um Beachtung!
LG, Judith.
Dobermannschutz e.V.
Projekt Ungarnhilfe

Website: http://www.dobermannschutz.de
G├╝nter Lichtenberger aus Traun schrieb am 13.07.2007:

Hallo Tierfreunde ich habe den Link f├╝r die Spenden gesehen. Da ich solche Sachen immer toll finde werde ich euch ein P├Ąckchen aus meinem Sortiment f├╝r Tierpflege schicken. Viel Spa├č und Erfolg mit eurer Seite und Initiative w├╝nscht G├╝nter.

Website: http://www.lr-direkt.at
Barbara aus wien schrieb am 12.07.2007:

Hallo,
ich bin gerade beim st├Âbern im Netz
auf der Suche nach interessanten Websites und bin nun hier gelandet und
mache gleich mal einen G├Ąstebucheintrag.
Sehr sch├Âne Seite, komme mal wieder vorbei.
Liebe Gr├╝├če


Website: http://www.herba-bestellshop.at
Mario aus Gumpoldskirchen schrieb am 11.07.2007:

Hi! Also ich bewundere Eure "private"Initative. Haben selber zwei Kazten und verstehen auch so manche nicht "Tierm├Âger" nicht.
Au├čerdem ist Eure Seite nett aufgebaut.
Liebe Gr├╝├če von Viennashirt!

http://www.viennashirt.com

Website: http://www.viennashirt.com
Eva Sch├Ąchter schrieb am 09.07.2007:

Guten Tag!
bin schwer begeistert von Ihrer Hilfe f├╝r die Armen Tiere, auch ist Ihre HP sehr Informativ.
Habe eine Petition entdeckt wo ich denke das Sie diese vielleicht auf Ihre Seite stellen, und ein Interessantes Video auf Google um die Menschen zum denken zu bewegen !
Herzliche Gr├╝sse
Tierfreundin
Eva
http://video.google.com/videoplay?docid=3664359489218547625

Petition gegen :hunde und Katzen als Lebendfutter
http://www.thepetitionsite.com/1/stop-dogs-being-used-as-shark-bait

Website: http://www.photographie-schaechter.at
Tanja Rasche aus l├Âhne7 gohfeld schrieb am 08.07.2007:

Hallo mein name ist tanja,
ich habe die bilder gesehn mit den teilweise verst├╝mmelten hunden und habe wirklich fast geweint wie k├Ânnen menschen so grausam sein????wie kann man tiere so qu├Ąlen ich pers├Ânlich bin mit 2 katzen und einem hund aufgewachsen....und ein tierfreund seidemich mit 18 alleine wohne habe ich selbst 4meerschweinchen......



lg tanja r.

Maksimovic Zora aus Wiener Neustadt schrieb am 07.07.2007:

Liebe Frau H├Âss-Filipp
Vor 10 tagen haben wir (mein Sohn und Ich)denn kleinen Tommy abgeholt.Der kleine bei├čer ist uns allen ans Herz gewachsen,er ist sehr verspielt sehr lieb,manchmal auch ganz fr├Âch.Tommy ist noch ein wenig ├Ąngstlich (mag kein andere Hunde)aber er hat angefangen auf die Menschen zuzugehen.Er ist brav,schl├Ąft brav,ist ganz sauber.Gro├če probleme bereitet uns die Leine,die mag er ├╝berhaupt nicht!Wenn wir Spazieren gehen tragen wir Ihn hin und zur├╝ck nach hause leuft er.Ohne Leine ist es kein problem.Gestern war Ich mit Ihm l├Ąngere Strecke bis einem teich,und als Ich einen kleinen Ast ins Wasser wurf springe er sofort rein und holte es zur├╝k.Ich musste so viel lachen.
Auf jeden Fall sind wir gl├╝cklich Ihm zu habem.
Ihnen w├╝nsche Ich weiter hin viel erfolg und so gute pl├Ątze f├╝r Ihre Liblinge.
fam. Maksimovic

Brigitte H├Âss-Filipp aus Gro├čenzersdorf schrieb am 07.07.2007:

BITTE UM HILFE F├ťR H├ľRBY !
**************************
Bitte melden Sie sich bei uns wenn Sie die M├Âglichkeit haben oder eine L├Âsung wissen, wo der sehr anh├Ąngliche Seniorr├╝de H├ľRBY (Fotos unter "Wir suchen ein Zuhause") f├╝r die n├Ąchste Zeit, nat├╝rlich auf unsere Kosten, betreut werden k├Ânnte, bis ein geeigneter Fixplatz gefunden ist
Wir m├Âchten H├ľRBY unbedingt die drohende Tierheimeinweisung ersparen !
Auf seinem Pflege-bzw. Fixplatz sollten keine anderen Hunde leben, da er "sein" Herrchen oder Frauchen sehr liebt und in Beschlag nimmt und daher auf andere Vierbeiner im gleichen Haushalt sehr eifers├╝chtig reagiert. Auf der Hundewiese bzw. im Freien ist H├Ârby absolut vertr├Ąglich und problemlos.

Sein einziges Problem besteht darin, dass er "seine Menschen" zu sehr liebt,
obwohl "mann" ihm bisher sehr ├╝bel mitgespielt hat.
Vielen herzlichen Dank im Voraus im Namen von H├Ârby,
Ihre Brigitte H├Âss-Filipp
Tel.+43 664 5030013.


Erni aus 1220 Wien schrieb am 06.07.2007:

Wir hatten ein Problem mit unserem Kater Pepi. In meiner Verzweiflung habe ich Fr.H├Âss angerufen und eine sehr kompetente, liebevolle Beratung bekommen. Mittlerweile hat sich unser Problem gel├Âst und Pepi wird sicher f├╝r immer bei uns bleiben. Es ist sehr beruhigend zu wissen, dass man sich bei "tierischen Problemen" jederzeit an die Haustiersuche wenden kann. Liebe Fr. H├Âss, nochmals vielen Dank f├╝r Ihr Hilfe!!!!!! Liebe Gr├╝├če Familie Koschi, Susi, Molly, Elsa und nat├╝rlich Pepi

Brigitte schrieb am 03.07.2007:

@ sarah: in den meisten F├Ąllen ist es f├╝r Katzen viel besser, wenn sie NICHT allein gehalten werden (besonders in der Wohnung). Bitte doch deine Eltern, mit dir gemeinsam z.B. auf www.katzenforum.at dar├╝ber nachzulesen! Da gibt es viele Leute, die schon jede Menge Erfahrung in der Katzenhaltung haben.
....wegen Meerschweinchen: die musst du wohl sicherheitshalber vor deiner Katze gut besch├╝tzen!!! Sie werden zumindest als Spielobjekte interessant sein, und das wird ihnen nicht gut tun!
Liebe Gr├╝├če und viel Spa├č mit deinen Haustieren!

michaela fritsch aus wien schrieb am 02.07.2007:

habe auf der seite der tierfreunden das inserat von der h├╝ndin JANIERA entdeckt. Da ich ihre gesichte und leidensweg mit verfolgt habe, auf den seiten von hier. Hoffe ich nun, das nun diese arme h├╝ndin endlich einen wundersch├Ânen platz findet wo sie mit viel liebe und verst├Ąndnis leben darf.

mit freundlich gr├╝├čen michi

Gerda Matias aus Wien schrieb am 02.07.2007:

Liebe Tierfreunde
Der IBT hat es auch zu seiner Aufgabe gemacht,Tieren in Not direkt zu helfen.Dazu z├Ąhlt auch,Tiere aus Notsituationen auf gute Pl├Ątze zu vermitteln.Egal,ob es sich um Versuchs- Streuner- Fund- oder beschlagnahmte Tiere handelt. Das Elend der Tiere ist grenzenlos. Aus aktuellem Anla├č vermittelt der IBT immer wieder Hunde, die dringend ein verl├Ą├čliches Zuhause suchen. Wir vergeben Tiere auf Einzelpl├Ątze aber auch als "Zweit- oder Dritthunde" um dies bew├Ąltigen zu k├Ânnen suchen wir auch Pflegepl├Ątze bis zur Fixvergabe der Tiere.
Kontaktadresse: TierversuchsgegnerGo@gmx.at oder liendo@tierversuchsgegner.at
Fax 017130824
Tel. 01/7130823, 0676/6003047, 0650/6003047

Sarah schrieb am 01.07.2007:

Hallo!!

Ich habe es endlich geschafft!
Ich bekomme eine Katze.
Leider lassen sich meine Eltern um nichts in der Welt zu einer 2. Katze ├╝berreden.
Ist das sehr schlimm???
Ich h├Ątte noch 2 Meerschweinchen, aber ob das so eine gute Gesellschaft f├╝r sie w├Ąre, kann ich mir nicht vorstellen.

Ich hoffe Ihr k├Ânnt mir helfen.

Liebe Gr├╝├če
Sarah


PS: Kann amn Katzen eigentlich einen anderen Namen angew├Âhnen??


Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 
30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 
60 61 62 63