Logo: HausTierSuche.at - Private Tierschutzinitiative


Gästebuch



Wir wĂĽrden uns ĂĽber einen Eintrag freuen.

Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 
30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 
60 61 62 63 


Tina Franzgrote aus Ruhrgebiet/Deutschland schrieb am 22.07.2007:

Mit der Bitte um weitreichende Verteilung:

In 45699 Herten/NRW mitten im Ruhrgebiet, haben sich in den letzten Tagen die Vermisstenanzeigen bzgl. verschwundener Katzen gehäuft. Auffällig ist hierbei, das hier nur eine bestimmte Siedlung betroffen ist. Im hertener Stadtteil Disteln sind in den letzten Tagen mehr als 15 Katzen fast zeitgleich verschwunden.
Augenzeugen haben zudem eine Fangschlinge gefunden (bisher nur die eine) mit der die Tiere, allem Anschein nach, gefangen wurden um sie dann einzusammeln. Es wurde vermehrt ein blauer Kastenwagen gesichtet, der einmal sogar vor den Augen einer Besitzerin ihre eigene Katze mitnahm (04.00 Uhr morgens).

Das Kennzeichen des Wagens ist teilweise bekannt (DO-K xxx). Der Wagen ist wie gesagt blau und am Dach ein bischen heller abgesetzt. Hinten links befindet sich eine auffällige Lackierung in hellblau. Ausserdem ist noch ein weisser Ford Mondeo gesichtet worden, mit dem Kennzeichen COE-xx-xxx der wohl auch dazugehört. Die Polizei ist bereits eingeschaltet worden.

Die Tierfänger sollen ausser in Herten momentan auch verstärkt in 45772 Marl, 45739 Oer-Erkenschwick und 45711 Datteln unterwegs sein.

Bitte leitet diese Infos großräumig weiter und bittet alle Leute aus den genannten Gebieten die ihr kennt, ihre Katzen nicht mehr rauszulassen. Eine Kopie dieser Mail ist an den Verein Haustierdiebstahl in Deutschland sowie an die örtliche Presse verschickt worden.

Danke
Tina Franzgrote

Manuela, Kapell aus 47167 Duisburg schrieb am 15.07.2007:

Liebe Frau Brigitte Höss-Filipp und Kollegen!!

Ich finde Sie und Ihre Kollegen sind ein Geschenk fĂĽr jedes Tier!
Ich Wünsche Ihnen allen noch viel,viel Kraft um auch weiterhin vielen Tieren helfen zu können.
FĂĽr das was Sie alle dort Leisten finde ich einfach keine passenden Worte!
Alles Liebe und Gute fĂĽr die Zukunft
wĂĽnscht Ihnen Manuela aus Duisburg!

Judith aus Giesen schrieb am 14.07.2007:

Moin, moin,
im Rahmen unsere Projekts Ungarnhilfe bieten wir nun auch Vermittlungshilfe fĂĽr "Non-Dobis".
Strolchi + Co. suchen ein neues Zuhause!
Wir bitten um Beachtung!
LG, Judith.
Dobermannschutz e.V.
Projekt Ungarnhilfe

Website: http://www.dobermannschutz.de
GĂĽnter Lichtenberger aus Traun schrieb am 13.07.2007:

Hallo Tierfreunde ich habe den Link für die Spenden gesehen. Da ich solche Sachen immer toll finde werde ich euch ein Päckchen aus meinem Sortiment für Tierpflege schicken. Viel Spaß und Erfolg mit eurer Seite und Initiative wünscht Günter.

Website: http://www.lr-direkt.at
Barbara aus wien schrieb am 12.07.2007:

Hallo,
ich bin gerade beim stöbern im Netz
auf der Suche nach interessanten Websites und bin nun hier gelandet und
mache gleich mal einen Gästebucheintrag.
Sehr schöne Seite, komme mal wieder vorbei.
Liebe GrĂĽĂźe


Website: http://www.herba-bestellshop.at
Mario aus Gumpoldskirchen schrieb am 11.07.2007:

Hi! Also ich bewundere Eure "private"Initative. Haben selber zwei Kazten und verstehen auch so manche nicht "Tiermöger" nicht.
AuĂźerdem ist Eure Seite nett aufgebaut.
Liebe GrĂĽĂźe von Viennashirt!

http://www.viennashirt.com

Website: http://www.viennashirt.com
Eva Schächter schrieb am 09.07.2007:

Guten Tag!
bin schwer begeistert von Ihrer Hilfe fĂĽr die Armen Tiere, auch ist Ihre HP sehr Informativ.
Habe eine Petition entdeckt wo ich denke das Sie diese vielleicht auf Ihre Seite stellen, und ein Interessantes Video auf Google um die Menschen zum denken zu bewegen !
Herzliche GrĂĽsse
Tierfreundin
Eva
http://video.google.com/videoplay?docid=3664359489218547625

Petition gegen :hunde und Katzen als Lebendfutter
http://www.thepetitionsite.com/1/stop-dogs-being-used-as-shark-bait

Website: http://www.photographie-schaechter.at
Tanja Rasche aus löhne7 gohfeld schrieb am 08.07.2007:

Hallo mein name ist tanja,
ich habe die bilder gesehn mit den teilweise verstümmelten hunden und habe wirklich fast geweint wie können menschen so grausam sein????wie kann man tiere so quälen ich persönlich bin mit 2 katzen und einem hund aufgewachsen....und ein tierfreund seidemich mit 18 alleine wohne habe ich selbst 4meerschweinchen......



lg tanja r.

Maksimovic Zora aus Wiener Neustadt schrieb am 07.07.2007:

Liebe Frau Höss-Filipp
Vor 10 tagen haben wir (mein Sohn und Ich)denn kleinen Tommy abgeholt.Der kleine beißer ist uns allen ans Herz gewachsen,er ist sehr verspielt sehr lieb,manchmal auch ganz fröch.Tommy ist noch ein wenig ängstlich (mag kein andere Hunde)aber er hat angefangen auf die Menschen zuzugehen.Er ist brav,schläft brav,ist ganz sauber.Große probleme bereitet uns die Leine,die mag er überhaupt nicht!Wenn wir Spazieren gehen tragen wir Ihn hin und zurück nach hause leuft er.Ohne Leine ist es kein problem.Gestern war Ich mit Ihm längere Strecke bis einem teich,und als Ich einen kleinen Ast ins Wasser wurf springe er sofort rein und holte es zurük.Ich musste so viel lachen.
Auf jeden Fall sind wir glĂĽcklich Ihm zu habem.
Ihnen wünsche Ich weiter hin viel erfolg und so gute plätze für Ihre Liblinge.
fam. Maksimovic

Brigitte Höss-Filipp aus Großenzersdorf schrieb am 07.07.2007:

BITTE UM HILFE FĂśR HĂ–RBY !
**************************
Bitte melden Sie sich bei uns wenn Sie die Möglichkeit haben oder eine Lösung wissen, wo der sehr anhängliche Seniorrüde HÖRBY (Fotos unter "Wir suchen ein Zuhause") für die nächste Zeit, natürlich auf unsere Kosten, betreut werden könnte, bis ein geeigneter Fixplatz gefunden ist
Wir möchten HÖRBY unbedingt die drohende Tierheimeinweisung ersparen !
Auf seinem Pflege-bzw. Fixplatz sollten keine anderen Hunde leben, da er "sein" Herrchen oder Frauchen sehr liebt und in Beschlag nimmt und daher auf andere Vierbeiner im gleichen Haushalt sehr eifersüchtig reagiert. Auf der Hundewiese bzw. im Freien ist Hörby absolut verträglich und problemlos.

Sein einziges Problem besteht darin, dass er "seine Menschen" zu sehr liebt,
obwohl "mann" ihm bisher sehr ĂĽbel mitgespielt hat.
Vielen herzlichen Dank im Voraus im Namen von Hörby,
Ihre Brigitte Höss-Filipp
Tel.+43 664 5030013.


Erni aus 1220 Wien schrieb am 06.07.2007:

Wir hatten ein Problem mit unserem Kater Pepi. In meiner Verzweiflung habe ich Fr.Höss angerufen und eine sehr kompetente, liebevolle Beratung bekommen. Mittlerweile hat sich unser Problem gelöst und Pepi wird sicher für immer bei uns bleiben. Es ist sehr beruhigend zu wissen, dass man sich bei "tierischen Problemen" jederzeit an die Haustiersuche wenden kann. Liebe Fr. Höss, nochmals vielen Dank für Ihr Hilfe!!!!!! Liebe Grüße Familie Koschi, Susi, Molly, Elsa und natürlich Pepi

Brigitte schrieb am 03.07.2007:

@ sarah: in den meisten Fällen ist es für Katzen viel besser, wenn sie NICHT allein gehalten werden (besonders in der Wohnung). Bitte doch deine Eltern, mit dir gemeinsam z.B. auf www.katzenforum.at darüber nachzulesen! Da gibt es viele Leute, die schon jede Menge Erfahrung in der Katzenhaltung haben.
....wegen Meerschweinchen: die musst du wohl sicherheitshalber vor deiner Katze gut beschĂĽtzen!!! Sie werden zumindest als Spielobjekte interessant sein, und das wird ihnen nicht gut tun!
Liebe GrĂĽĂźe und viel SpaĂź mit deinen Haustieren!

michaela fritsch aus wien schrieb am 02.07.2007:

habe auf der seite der tierfreunden das inserat von der hündin JANIERA entdeckt. Da ich ihre gesichte und leidensweg mit verfolgt habe, auf den seiten von hier. Hoffe ich nun, das nun diese arme hündin endlich einen wunderschönen platz findet wo sie mit viel liebe und verständnis leben darf.

mit freundlich grĂĽĂźen michi

Gerda Matias aus Wien schrieb am 02.07.2007:

Liebe Tierfreunde
Der IBT hat es auch zu seiner Aufgabe gemacht,Tieren in Not direkt zu helfen.Dazu zählt auch,Tiere aus Notsituationen auf gute Plätze zu vermitteln.Egal,ob es sich um Versuchs- Streuner- Fund- oder beschlagnahmte Tiere handelt. Das Elend der Tiere ist grenzenlos. Aus aktuellem Anlaß vermittelt der IBT immer wieder Hunde, die dringend ein verläßliches Zuhause suchen. Wir vergeben Tiere auf Einzelplätze aber auch als "Zweit- oder Dritthunde" um dies bewältigen zu können suchen wir auch Pflegeplätze bis zur Fixvergabe der Tiere.
Kontaktadresse: TierversuchsgegnerGo@gmx.at oder liendo@tierversuchsgegner.at
Fax 017130824
Tel. 01/7130823, 0676/6003047, 0650/6003047

Sarah schrieb am 01.07.2007:

Hallo!!

Ich habe es endlich geschafft!
Ich bekomme eine Katze.
Leider lassen sich meine Eltern um nichts in der Welt zu einer 2. Katze ĂĽberreden.
Ist das sehr schlimm???
Ich hätte noch 2 Meerschweinchen, aber ob das so eine gute Gesellschaft für sie wäre, kann ich mir nicht vorstellen.

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen.

Liebe GrĂĽĂźe
Sarah


PS: Kann amn Katzen eigentlich einen anderen Namen angewöhnen??

Ilvie schrieb am 01.07.2007:

Liebe Frau Höss-Filipp,

was ich an Ihrem heutigen Eintrag über Herby nicht verstehen kann ist: wie gehen die Leut' mit sich selber um? Ich meine, meine Dokumente sind alle in meinem eigenen Aktenordner, da steht mein Name drauf, kann man nix falsch machen. Da sind auch die Zahlungsbelege für die Hundeversicherung drinnen, und die Belege für die Hundesteuer, Arztbefunde, Impfpässe, etc., wie sich das gehört. Die Katzen haben gemeinsam einen Ordner, und natürlich haben wir alle einen Chip, auch die Katzen, obwohl die eigentlich nur in der Wohnung sind. Aber es kann ja einmal ein Unglück passieren, oder ein Unfall, und da müssen doch alle Menschen, die sich evtl. um uns kümmern müssen in der Geschwindigkeit, alles finden können???

Und natürlich ist in meinem Ordner auch der Schutzvertrag mit Ihnen, wo auch drinnen steht, dass im Notfall bei einer Weitervergabe meiner lieben Person Sie zu kontaktieren sind. Wäre im Zweifelsfall doch einfach gewesen, den Herby mit Schutzvertrag einfach bei Ihnen an die Türklinke zu binden, und sicherlich besser als ein Zwinger im Tierschutzhaus. Und hätte sicherlich nicht so lange gedauert. Ich wünsch' dem armen Kerl jedenfalls alles Gute.

Manchmal versteh' ich die Zweibeiner einfach nicht, und das liegt mit Sicherheit nicht daren, dass ich nix mehr hören kann.

Im Übrigen ist mir schon wieder viel zu heiss, bedauerlicherweise kann ich mich daher nur von leichten Dingen ernähren, wie magerem Rindfleisch, Pute, Hühnchen, und zur Abkühlung ein wenig Eis. Am liebsten Stracciatella mit vielen Schokostückchen. Oh, und Lammkeule vertrage ich auch, am besten zart gebraten/gedünstet. Hat mir alles der Tierarzt genehmigt.

Herzliche GrĂĽĂźe

Ihre Ilvie

Brigitte Mittler aus leverkusen schrieb am 30.06.2007:

Hallo,
habe diese Seite durch zufall gefunden.
Finde es sehr gut das es solche Seiten gibt.
Bei meinem Hund Anka(Labbi)hat sich eine Granne in die Oberlippe gebort.
War schon 2 mal damit beim Tierarzt.Hat aber immer noch eine dicke Lippe.
Hoffe die EntzĂĽndung geht bald zurĂĽck und das sich kein Rest der Granne darin befindet.
Alles gute fĂĽr die Seite.

Lg. ein Tierfreund

Magnetschmuck für Tier und Mensch aus höchst schrieb am 30.06.2007:

Hallo

Wellness fĂĽr Tiere unsere Hunde Tragen es.
Schaut mal rein.
www.energetix.tv/dgm
www.powerpfoten.at.tt

Website: http://www.energetix.tv/dgm
Kittenfriends schrieb am 28.06.2007:

Reitställe und Bauernhöfe gesucht!

Wir brauchen dringend Eure Hilfe!

Zur Zeit haben wir ein Kastrationsprojekt in Ollern laufen. 15 Katern und Katzen (Alter zwischen 8 Monate und 3 Jahre) werden von uns eingefangen und vom Tierarzt kastriert. Die Miezen wohnen in einem alten Haus, das leider abgerissen wird. Das heißt sie werden von ihrem Platz verjagt und keiner will sie haben. Daher suchen wir ganz dringend Plätze wo sie geduldet und auch gefüttert werden, zB Reitställe, Bauernhöfe!

Futter können wir gerne immer wieder zu Verfügung stellen.

Ein paar Streuner sind auch sehr zutraulich und verschmust. Vielleicht findet sich so auch ein liebevolles zuhause mit Freigang. Wenn ihr so einen Platz kennt/wisst, dann bitte meldet Euch und helft uns fĂĽr die Miezen ein neues Zuhause zu finden.

Wir sind fĂĽr jede Hilfe dankbar!

Perry aus Leibnitz schrieb am 28.06.2007:

Perry hat die Übersiedlung gut verkraftet und reagierte bereits innerhalb der ersten zwölf Stunden auf seinen neuen Namen. Generell ist er sehr gelehrig und hat sich auch in der Hundezone sofort integriert. Gesundheitlich erholt er sich zusehens und ist aus unserer Familie nicht mehr wegzudenken. Lg WS



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 
30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 
60 61 62 63